Rote Flora: Bauanfragen abgelehnt

      Kommentare deaktiviert für Rote Flora: Bauanfragen abgelehnt

Wie wir bereits berichteten, hatte der Besitzer der Roten Flora, Klausmartin Kretschmer, mehrere Bauanträge bezüglich der Flora eingereicht. Er hatte Umbauten am Gebäude geplant, die einen neuen Konzertsaal, Büros und gastronomische Einrichtungen einplanten. Das Bezirksamt Altona lehnte diese Anfragen nun ab. Grund dafür ist der Bebauungsplan „Sternschanze 7“.

„Das haben wir so erwartet“

Kretschmers Immobilienberater Gert Baer äußerte sich dazu: „Das haben wir so erwartet“. Trotzdem werden sie an ihren Plänen festhalten und stellen das auch umgehend unter Beweis: Sie wollen sich mit Behördenunterstützung Zutritt verschaffen und den Keller der Roten Flora durch Gutachter auf Einsturzgefahr untersuchen lassen. Der Besitzer und sein Berater wollen sehen, was im Gebäude los sei und Kretschmer als Eigentümer sei schließlich verpflichtet, „sein Eigentum zu pflegen und zu erhalten“.

Jura-Professor im MOPO-Interview

Die Hamburger Morgenpost hat ein Interview mit dem Jura-Professor Dr. Kai-Oliver Knops von der UNI Hamburg geführt. Er hat den Kaufvertrag der Roten Flora analysiert, sagt seine Meinung zu „wer hat Recht im Flora-Streit?“ und geht dabei auf die Rechte und Pflichten beider Parteien ein.


Das Interview findet ihr hier.


Foto: Na Dine

Werbung