Marienkäferinvasion in Hamburg

      1 Kommentar zu Marienkäferinvasion in Hamburg

Surr! Summ! Brrr! Platsch! Knack! So klingt das derzeit wenn man durch die Straßen von Hamburg geht. Denn überall surrt und schwirrt es.

Praktisch veranlagt: Der Marienkäfer ;) ©enbodenumer/flickr.com

Praktisch veranlagt: Der Marienkäfer 😉 ©enbodenumer/flickr.com

Habt ihr es auch schon gemerkt? Dieses Jahr sind die Schwebefliegen und die Marienkäfer fast schon nervtötend. Nirgends kann man in Hamburg mehr längs laufen oder sich hinsetzen ohne von Schwebefliegen oder Marienkäfern belagert zu werden. Ich dachte schon, dass ich mit dieser Beobachtung ganz alleine stehe, aber sämtliche Zeitungen bestätigten die letzten Tage meine Beobachtungen.

Viel Fressen, kaum Feinde
Ideale Bedingungen also für die kleinen Glückskäferchen. Läuse und Milben sind dieses Jahr gut gedeiht und die Marienkäfer haben kaum natürliche Feinde, weil sie einen chemischen Stoff im Körper haben, der für theoretische Fressfeinde unverdaulich ist. Für uns Menschen sind aber weder die Käfer noch die Fliegen gefährlich- nur nervig, wenn einen alle paar Minuten so ein neugieriges Fliegtier ansummt 😉 Die Bisse des Marienkäfers (ja, sie beißen angeblich- wusste ich auch noch nicht!!) sind nicht gefährlich und hinterlassen keine tiefen Narben. Vielleicht bringen die kleinen aber wirklich Glück und verdecken die unzähligen Blitzer in Hamburg 😉

1 comment on “Marienkäferinvasion in Hamburg

  1. enbodenenumer

    Hallo,
    erst wandert die Tochter von Bodenheim nach Hamburg aus und jetzt auch noch die Marienkäfer! Aber Spaß beiseite, ich freue mich dass das Bild gefällt.
    Grüße aus Bodenheim am Rhein an die Elbe.

Comments are closed.