Berlin hat ein neues Hype-Kuscheltier. Jedenfalls wird Tigerbaby Antares, welches mit zur Zeit zarten sechs Wochen Alter im Berliner Tierpark herumtobt, von den Medien schnellstmöglich aufs Knut-Podest gehievt.

Ruhm durch den Sog des Sommerlochs – so oder so ähnlich könnte man das umschreiben. Der kleine Antares hat nämlich mit Knut nun mal so gar nichts gemeinsam, außer dass er auf Fotos auch winken kann. Ansonsten ist er glücklicher Sohn seines Bruders und seiner Mutter, was bei Tigern wohl nichts ungewöhnliches ist. Er hat also keinen potentiellen Popstar Pfleger á la Dörflein und ist auch kein Waise.

Süß ist er, keine Frage. Wenn Ihr also Kinder habt, denen ihre Kuscheltiere langweilig geworden sind – zum einmal in den Tierpark (nicht der Zoo, übrigens. Tierpark Friedrichsfelde) gehen, drauf zeigen und „ooooh!“ machen reicht Antares völlig aus.