Juhuuu! Wieder ein verlängertes Wochenende. Diesmal ist Montag frei. Das lädt doch ein, die Seele am Wochenende so richtig baumeln zu lassen, stimmt’s?

Frühjahr in Hamburg - raus an die Luft ©hopfner - thank you all!/flickr.com

Frühjahr in Hamburg - raus an die Luft ©hopfner - thank you all!/flickr.com

Auch ich habe am Montag frei. Was freu ich mich, schon der zweite freie Tag innerhalb von 2 Wochen. So richtig weiß ich noch gar nicht was ich machen soll. Heute ist die Sonne ja auch endlich mal aus ihrem Versteck gekommen- da kriegt man doch so richtig Lust sich draußen zu bewegen. Für alle, die auch nicht wissen was sie die Tage in Hamburg machen können, habe ich hier mal ein paar Tipps zusammengetragen 🙂

  • Frühstücken gehen (täglich möglich)

Gerade sonnige Tage laden doch ein mit dem liebsten, Freunden oder der Familie lecker und ausgiebig frühstücken zu gehen. Immerhin ist das ja die wichtigste Mahlzeit des Tages 😉 Ich selbst frühstücke seeeehr selten und auch nur, wenn ich frei habe. Wer es einfach mag, der kann suuuper günstig im Schweinske essen. Schon ab 1,50 Euro gibt es da Brötchen, Kaffee und mehr. Das Single-Frühstück im Hafen lädt gerade alleinstehende zum Essen am morgen ein. Über Pfingsten scheint es da kein Event zu geben, aber bald wird es das sicher wieder geben!

  • Reptilienausstellung ab 22. Mai
    in der „Neue Rabenstraße“

(Rote Messezelte auf der „Kleinen Moorweide“) Wenn du dir mal die großen und kleinen Reptilien unserer Welt anschauen willst, dann kannst du das ab Samstag auf der Fachmesse „Welt der Reptilien“ tun. Insgesamt kannst du ca. 300 lebende Tierchen angucken und dir einen kleinen Eindruck machen. Mit dabei ist die 63 jährige Riesenschildkröte Friedolin, das Neuguinea-Krokodil Samsun und Elvis, der Mississippi-Alligator. Der Eintritt kostet 9 Euro bzw. ermäßigt 6 Euro. Liebe Eltern: Bitte sorgt dafür, dass eure Kids nicht gegen die Scheiben hauen oder laut schreien. Dem Wohl der Tiere zuliebe! Im Stress sind die eh schon genug. Wenn du es dieses Wochenende nicht schaffst, dann mach dir keine Sorgen: Die Ausstellung geht noch bis zum 30. Juni. Gucken kannst du werktags von 14- 19 Uhr und sonntags & Feiertags von 11 bis 19 Uhr.

  • Beatles-Day am 22. und 23. Mai
    in der Beatlemania

An den beiden Tagen werdet ihr viele tolle Beatles-Leute sehen: 10 Zeitzeugen, Bands, Sammler und Fans werden dort sein. Außerdem stellt Horst Fascher seine neue DVD „Horst Fascher – The guy, who brought, … The story behind the pictures“ vorstellen. Darin erzählt er witzige und spannende Geschichten über unseren geliebten Kiez und von den Anfängen der Beatles. Für jeden Fan also ein absolutes Muss! Der Eintritt für Erwachsene kostet 12 Euro, ermäßigt kostet es 9, für Kinder 8 Euro. Auf hat die Beatlemania von 10 Uhr bis 19 Uhr.

  • Spaziergang an der Alster (immer möglich)

Wo ist es schöner in Hamburg als an der Alster? Entweder setzt ihr euch in das große Alex, direkt gegenüber vom Alsterhaus oder ihr macht einen schönen Ausflug zum Picknicken. Ihr setzt euch einfach ins Gras, lasst die Seele baumeln und futtert dabei selbstgemachte Sandwiches. Grillen würde ich euch nicht empfehlen. Es ist zwar nicht verboten und wird geduldet, solange ihr keinen Unsinn baut, aber es könnte ja sein, dass ihr gerade an einen Grießgrämigen Beamten gelangt.

  • „St. Pauli-Dorf“ am 23. Mai
    auf dem Heiligengeistfeld

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt wird unser Sieger-Verein, der FC St. Pauli, 100 Jahre jung. Da reicht es nicht, einfach ein Konzert zu geben. Natürlich feiert der Kiez das selbst auch noch mal mit einem FC St. Pauli Dorf am 23. Mai. Von 11 Uhr bis 19 Uhr könnt ihr euch da austoben und selbst mal probieren, wie es ist ein richtiger Fußballer zu sein. Alster Radio ist auch mit von der Partie und haut euch coole Songs um die Ohren. Mehr dazu findet ihr auf der offiziellen Homepage vom Kultverein.

  • Ein Besuch im Planetarium (fast immer möglich)

Das Planetarium lädt ein, sich die Sterne anzuschauen. Davor oder danach könnt ihr dann an den offiziellen Grillplätzen im Stadtpark noch mal mit euren Freunden zusammensitzen und sie Seele baumeln lassen bei einem herrlichen Blick ins Grüne. Heute könntet ihr euch zum Beispiel anschauen wie unsere Erde entstanden ist oder die beliebte Veranstaltung „The Dark Side of the Moon“ anschauen. Mehr Infos zum Programm findet ihr hier.

  • Sonntag morgen auf den Fischmarkt (immer Sonntags morgens)

Für viele ist es sicher unverständlich wie man für ein bisschen Obst und Gemüse morgens um 5 aufstehen kann um pünktlich auf dem allseits bekannten Fischtmarkt zu sein. Mach ich auch nicht- ich bin meist gegen halb 9 da, denn da gibt es echt tolle Schnäppchen. Um 10 müssen die Händler ihre Läden dicht machen und versuchen dann noch alles an den Mann zu bringen. Da kriegt man teilweise Beutelweise Paprika, Erbeeren & Co. für 1 Euro! Doch auch vom Feeling stimmt es: Nirgends kann man Hamburg so live erleben wie auf dem Fischmarkt. Wer nicht auf Gedränge steht, der sollte lieber zwischen 5 Uhr und 8 Uhr da sein. Da ist es zwar auch voll, aber so ab 8h/halb 9h werden die Leute echt krass.

  • Hamburger Dungeon (täglich möglich)
    Kehrwieder 2-3, Block D, 20457 Hamburg

Ganz toll für einen Pfingstausflug ist das Hamburger Dungeon. Wer nicht nur die Hamburger auf dem Fischmarkt live erleben will, der sollte mal ins Dungeons gehen und sich die Geschichte Hamburgs prakisch live näher bringen lassen. In der Speicherstadt könnt ihr Hamburger Geschichte, vom Großen Brand 1842 bis zu Klaus Störtebeker erzählen lassen. Seit Ostern gibt es die Spezial-Ausstellung zum Thema „Moorleichen“. Rund 90 Minuten Gruselspaß erwarten euch da. Täglich ab 11 Uhr könnt ihr rein, um 18. Uhr ist der letzte Einlass. In den Sommermonaten Juni/Juli/August macht das Dungeon schon um 10 Uhr auf. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 16,50 Euro,für Kinder 12,- Euro.