Das Musikinstrumenten-Museum Berlin öffnet seine Pforten für Musikliebhaber aus aller Welt. In der Sonderausstellung „Faszination Gitarre“ stehen noch bis zum 30. Januar über 150 Saiteninstrumente aus 4 Jahrhunderten im Mittelpunkt.

Was wäre die Welt ohne Musik? Musik ohne Musikinstrumente? Berlin ohne Musikinstrumenten-Museum? Schwer zu sagen. Aber eines ist gewiss: All das wäre ohne das jeweils andere wahrscheinlich eben so wenig denkbar wie eine Gitarre ohne Saiten. Jeden Tag, ausgenommen montags, macht das Musikinstrumenten-Museum Berlin seine Tore weit für eben diejenigen, die sich eine Welt ohne Musik und Musikinstrumente nicht vorstellen könnten. Eine Sonderausstellung zum Thema „Faszination Gitarre“ beschäftigt sich derzeit mit einem der vielseitigsten Instrumente, die je von Menschenhand geschaffen wurden.

Musikinstrumenten-Museum Berlin: „Faszination Gitarre“

Die Gitarre fühlt sich in nahezu allen Genres zu Hause. Ob Kunstmusik oder Volksmusik, E-Musik oder U-Musik, Klassik, Pop oder Jazz, den Einsatzmöglichkeiten dieses Saiteninstrumentes sind kaum Grenzen gesetzt. Was genau die Gitarre so populär und vielseitig macht, wie sie entstanden ist und sich entwickelt hat, all das kann man in der Sonderausstellung „Faszination Gitarre“ erfahren. An etwa 150 Modellen kann die historische Entwicklung der Gitarre vom Barock bis in die Gegenwart nachvollzogen werden.

Neben klassischen Konzertgitarren finden auch E-Gitarren und Raritäten des deutschen Gitarrenbaus Erwähnung in der Ausstellung. In der öffentlichen Gitarrenbauwerkstatt kann man den Profis sogar bei der Arbeit zuschauen und sich eventuell den ein oder anderen Insider-Tipp für das eigene Saiteninstrument abholen. Begleitende Konzerte und eine Audioführung in deutsch und englisch machen den Klang der unterschiedlichen Modelle und Ausführungen außerdem direkt erlebbar.

Musikinstrumenten-Museum Berlin: Öffnungszeiten & Preise

Mo: geschlossen
Di-Fr: 09-17 Uhr
Do: 09-22 Uhr
Sa/So: 10-17 Uhr

Eintritt: 4€ p.P./ ermäßigt: 2€