Halloween im Kölner Zoo am 31. Oktober

      Kommentare deaktiviert für Halloween im Kölner Zoo am 31. Oktober

Zu den beliebten Traditionsveranstaltungen des Kölner Zoos gehört die lustig-unheimliche Halloween-Nacht, die vor allem für Kinder eine spannende Sache ist. Wie jedes Jahr wird es auch diesmal wieder schaurige Dekorationen und natürlich abendliche Fütterungen zu bestaunen geben, die man als Besucher sonst normalerweise nicht mitbekommt.

Einiges hat den Kölner Zoo dieses Jahr auf erfreuliche Weise ins Gespräch gebracht. Gerade erst war eine Ausstellung zu seinem 150-jährigen Bestehen im Stadtmuseum zu sehen, während fast zeitgleich mit großem Interesse das neue Hippodom eingeweiht wurde. Auf die Besucherzahlen sollte sich das in jedem Fall positiv auswirken. Dazu könnte auch am 31. Oktober wieder eine spezielle Halloween-Nacht beitragen.

Erneut wird es einiges zu sehen geben, was vor allem den jüngeren Zoobesuchern das Gruseln lehrt – wenn auch auf eher lustige Weise. Stelzenfiguren, Feuertänzer und jede Menge schaurige Gestalten, die einem überall auflauern können, sorgen für die richtige Atmosphäre. Ein riesiges Hexenfeuer gehört dabei zu den Höhepunkten der stimmungsreichen Veranstaltung.

Wer sich traut, weicht auch vor dem Nebel des Grauens im ehemaligen Flusspferdbecken nicht zurück oder lässt sich von der magischen Schwarzlichtwelt faszinieren. In der Zooschule gibt es mit „Coraline“ einen gruseligen Animationsfilm zu sehen und im Tropenhaus das Puppentheater „Rumpelstilzchen“. Aber natürlich stehen mit den Fledermäusen auch echte Nachtgeschöpfe auf dem Programm.

Für viele sind die eigentlichen Attraktionen allerdings vor allem die abendlichen Fütterungen bei den Pavianen, Waschbären und Flusspferden. Und im Aquarium darf man gespannt sein, was den Piranhas zum Fraß vorgeworfen wird.

Tickets kosten für Kinder 8, 50 Euro und für Erwachsene 17 Euro.