Public Viewing wird, wie schon zur WM, der Sommervolkssport der Deutschen. Die EM wird uns alle von den Sesseln ziehen und raus an die Luft treiben, wo wunderbares Wetter und eine Deutsche Mannschaft in Topform ihr Übriges tun werden, um unser Fußballherz zu erfreuen.

In Hamburg bieten sich gleich mehrere Hot-Spots zum gemeinsamen Viewing- Erlebnis an:

Auf dem Heiligengeistfeld lockt die KIA Fan Fest Loge mit dem schon zur WM 2006 populären Public Viewing Erlebnis. Das Feld bietet eine große Leinwand direkt an der Glacischaussee und Platz für 30.000 Fußballverrückte. Außerdem könnt ihr da Fußball und Volleyball spielen, um Löw und Co mal so richtig zu zeigen, wo der Hammer hängt.

In Sankt Pauli auf dem Spielbudenplatz war zur WM die Hölle los, wäre natürlich toll, wenn das wieder klappen würde! Soweit ich weiß ist es aber noch nicht ganz raus, ob in diesem Jahr neben Flachbildschirmen eine richtige Leinwand geben wird, zur WM hatte es unter anderem Stress mit den Anwohnern gegeben.

Auf dem Wandsbeker Marktplatz wird es jedenfalls eine geben, hier können bis zu 3000 Fußballfans die Spiele verfolgen.

Das Theaterschiff Batavia zeigt alle Spiele der EM im Kultur- Schuppen 23. Ein echter Geheimtipp, für Getränke und Verpflegung dürfte dann ja auch gesorgt sein. Noch ein Tipp, dann ist Schluss: Der Biergarten des Landhaus Walter im Stadtpark zeigt ebenfalls alle Spiele. 8000 Quadratmeter, 800 Sitzplätze, Fußball und Bier: Klingt gut.

Public Viewing ist auch 2008 wieder angesagt, hoffentlich wirds genauso schön wie zur WM!