Eishockey-WM 2010 in Köln

      Kommentare deaktiviert für Eishockey-WM 2010 in Köln

Bevor der Sommer vielleicht doch auf sich aufmerksam macht, geht es in Köln erst mal ausgiebig aufs Eis. Zusammen mit Gelsenkirchen und Mannheim ist die Domstadt dieses Jahr erneut Austragungsort für die Eishockey-Weltmeisterschaft.

Das Eröffnungsspiel zwischen den USA und Deutschland findet zwar in der Gelsenkirchener Veltins-Arena statt, alle Begegnungen der Gruppen A und D der diesjährigen Internationalen Eishockey-WM werden jedoch in der Kölner Lanxess-Arena ausgetragen. Als weitere Wettkampfstätte ist die Mannheimer SAP-Arena dabei.

Vom 7. bis 23. Mai ist Deutschland zum sechsten Mal Ausrichter der Eishockey-WM. Bereits 2001 war die damalige Köln-Arena Anlaufstelle für die Eishockey-Fans aus aller Welt. Insgesamt finden dieses Jahr unter dem Motto „Deutschland auf Eis“ 29 Spiele am Rhein statt, darunter die Begegnung um den dritten Platz, sowie das heißumkämpfte Finale.

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) hatte beim Jahres-Kongresses des Internationalen Eishockey-Verbandes (IIHF) im Mai 2005 den Zuschlag für die Austragung der diesjährigen WM bekommen. Ehrensache, dass Köln als Heimatstadt des 8-maligen Deutschen Meisters, dem KEC, hier mit im Boot sein würde – auch wenn die „Haie“ in letzter Zeit vor allem durch finanzielle Schwierigkeiten in den Schlagzeilen waren.

In den Gruppen A und D treffen in der Lanxess-Arena aufeinander: Russland, Weißrussland, Slowakei, Kasachstan, Finnland, USA, Deutschland und Dänemark. Das erste Kölner Spiel findet am 8. Mai statt und lässt die Finnen gegen die Dänen antreten. Der Dritte Platz wird am 23. um 16:15 erspielt, und das Finale findet etwa 4 Stunden später um 20:30 Uhr statt.

Karten gibt es im Ticket-Shop der Lanxess-Arena oder online auf der offiziellen Homepage der WM unter www.ihwc2010.com.