Nach 65 Millionen Jahren werden die Giganten der Urzeit nun endlich doch zu neuem Leben erweckt – allerdings nicht per Klonverfahren oder filmtauglichem CGI, sondern in Form einer beeindruckenden Show. Basierend auf der preisgekrönten BBC-Serie und bereits ein Riesenerfolg in den USA, kommen die Dinosaurier im Januar 2010 nach Köln.

[youtube VX3_tnLDUEk]

Drei Millionen Besucher konnte „Walking with Dinosaurs“ bisher anlocken. In Deutschland wird die Show genau wie die erfolgreiche TV-Reihe „Dinosaurier – Im Reich der Giganten“ heißen. Die Ausmaße sind gigantisch: 11 Millionen Dollar kostete das Spektakel, in dem lebensgroße Urzeitkreaturen für staunende Augen im Publikum sorgen. 11 Meter hoch und 17 Meter lang ist beispielsweise der Brachiosaurus, und er ist nur einer von insgesamt 15 Exemplaren aus 10 verschiedenen Gattungen.

Alle Dinos sind voll beweglich und basieren auf Hydraulikpumpen und Hydromotoren. Auch hier beeindrucken die Zahlen: Rund 300 Meter Stoff und über 130 Meter Hydraulikschlauch benötigt ein Exemplar und verbraucht 7 Kilowatt Strom von 12 LKW-Batterien. 1 Kilometer Kabel befindet sich in seinem Körper, und seine Bewegungen werden von 24 Mikroprozessoren kontrolliert. Bedient wird das Urzeitgeschöpf von jeweils einem Fahrer und drei Puppenspielern, von denen einer die Kopf und Schwanzbewegungen steuert, der andere Maul, Augenblinzeln und Brüllen.

Computertechniker, Hightech-Animatoren, Designer und Filmspezialisten schufen eine ereignisreiche Show mit Vulkanausbrüchen, brennenden Wäldern, auseinanderbrechenden Kontinenten und gar einem Meteoriteneinschlag. Erzählt wird die Geschichte von Herrschaft und Aussterben der prähistorischen Giganten und folgt dabei ganz dem Vorbild der beliebten und vielfach ausgezeichneten BBC-Serie.

In der Kölner Lanxess-Arena ist die Show vom 7. bis 10. Januar 2010 zu sehen. Tickets gibt es zwischen 36 und 56 Euro.