Mal wieder. Mit blutigen Knien. Aber noch ist nichts verloren, die Aufstiegsränge sind zum Greifen nahe. Dass sich unser FC in der zweiten Liga aufhält, ist ja bekanntlich nicht mehr als ein unbedeutendes Kuriosum der Vereinsgeschichte, ein Organisationsfehler.

Den zu korrigieren haben sich die Geißböcke in der Saison bisher redlich bemüht – aber, was müssen unsere Ohren da hören? Schneemann Christoph Daum beklagt Disziplinlosigkeiten innerhalb des Vereins. Haben da einige der Jungs vielleicht zu lange Karneval gefeiert? Wenns nur daran liegen sollte, braucht Daum sich keine Sorgen zu machen: Einen echten Kölner haut auch der stärkste Karnevalskater nicht aus den Latschen. Ostern ist ja gerade vorbei, da dürften auch die letzten langsam wieder fit werden.

Ein größeres Problem könnte die Schulter von Torwart Mondragon darstellen. Der Keeper hielt in letzter Zeit wie Gottes kleiner Bruder, aber leider ist er dabei gegen einen Torpfosten geknallt und hat sich die Schulter verletzt. Jetzt droht der Ausfall, mitten in der entscheidenen Phase des Aufstiegskampfes. Wozu gibt es denn bitte Ärzte? Die sollen dem Faryd seine Schulter richten und gut ist. Können ja mal den Daum fragen, was der so an Schmerzmittelchen in seinem Schrank hat…

Trotz Irrungen und Wirrungen, für dieses Jahr ist klar: Der 1. FC Köln wird wieder Bundesliga!