Die letzten paar Tage haben es ja schon bewiesen: Der Sommer kann nicht mehr so weit sein. Die Hamburger schwitzen schon ordentlich bei 22 Grad und genießen Eis, FlipFlops und Stadtpark. Bald aber auch noch Südseefeeling 😉 !

In Hamburg wird es mit dem Beachclub 2009 sandig! © Flickr/nattu

Was gehört zu einer ordentlichen Weltmetropole unbedingt zwingend dazu? Genau. Den Beachclub im Sommer. Zwar sind wir eine Hafenstadt, doch ist das salzige Meer mitsamt seinem sandigen Strand trotzdem noch zu weit weg. Aber nicht verzagen, Hamburg fragen! Denn die Stadt holt das Strandfeeling kurzerhand mitten in die Stadt. Juhu!

Lange hat man sich beratschlagt, wohin der Sand dieses Jahr hinverfrachtet werden soll und endlich steht das Ergebnis: Unser Hamburgstrand kommt auf das Dach der Parkhausanlage an der U-Bahn-Station Landungsbrücken am Hafen. Na, wenn das nicht mal ein super Platz ist, wie ich finde! „Mit der U-Bahn zum Strand!“, kommentiert dieser Artikel diese sommerliche Kultur. Genau. Ab in die U-Bahn und in die Stadt gefahren – zum Strand!

Dazu gibt es übrigens Palmen und Bars, damit niemand verdursten muss 😉 . Bisher stehen schon zwei Palmen und Liegestühle, so lange kann es also nicht mehr dauern. Da wir Nordlichter einen harschen Wind gewohnt sind, wird zudem noch Windschutz aufgestellt werden, damit dem Sonnenbad rein gar nichts mehr im Wege steht.

Was kann man noch dazu sagen? Ich freue mich! Ich freue mich!!! 😀