Der Zoologische Garten Berlin gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der Zoo beherbergt mehr als 15.000 Tiere und gilt somit als einer der artenreichsten zoologischen Gärten auf der Welt.

Der Garten ist etwa 35 Hektar groß und beherbergt im angeschlossenen Aquarium viele exotische Fische sowie Reptilien, Insekten und Spinnen. Im Jahr 2007 besuchten 3,18 Millionen Menschen den Zoologischen Garten.

Zoologischer Garten Berlin – Heimat vieler Tierarten

Der Zoo liegt im Gegensatz zu anderen Großstädten inmitten der City, Nahe der Gedächtniskirche und unweit des Wittenbergplatzes. Weitere Sehenswürdigkeiten wie der Reichstag und der Potsdamer Platz befinden sich ebenfalls in relativer Nähe. Gegründet wurde die Sehenswürdigkeit durch Alexander von Humboldt und Martin Lichtenstein im Jahr 1844 und war somit der erste Zoologische Garten Deutschlands.

Der Gartenkünstler Peter Jospeh Lenné und andere bekannte Baumeister entwarfen das wunderschöne Gelände, auf dem sich ein Antilopenhaus (1872) und ein Persischer Turm befinden (1910). Der Persische Turm dient der Unterbringung größerer Tiere. Allein die Eingangsbereiche am Hardenbergplatz und an der Budapester Straße bestechen durch ein wunderschönes Aussehen.

Zoologischer Garten – Faszinierende Tierwelt in Berlin Tiergarten

Das zum Zoo gehörende Aquarium beherbergt auf drei Etagen eine unglaublich faszinierende exotische Tierwelt, zu der unter anderem Quallen, tropische Fische und Reptilien gehören. In der obersten Etage können Insekten und andere Krabbeltiere wie zum Beispiel Vogelspinnen und Riesenradnetzspinnen bestaunt werden.

Anfahrt und Eintrittspreise

Zu erreichen ist der Zoologische Garten in Berlins Mitte bequem mit der S-Bahn oder der U-Bahn. Zudem ist fahren mehrere Buslinien die Sehenswürdigkeit an. Wer dem Zoo einen Besuch abstatten möchte, muss sich allerdings den ein oder anderen Euro in die Tasche packen. Die Eintrittspreise belaufen sich nämlich bei stolzen 13 Euro (nur Zoo) bzw. 20 Euro (Zoo und Aquarium). Studenten, Schüler und Erwerbslose kommen bei Vorlage eines aktuellen Berechtigungsnachweises zum ermäßigten Preis in den Zoo.

Weitere Informationen finden Sie hier.