Mit Public Viewing in Köln macht die WM 2010 gleich vielfach Spaß. Gruppenkuscheln ist seit dem Sommermärchen 2006 ja sehr beliebt unter den Fußballfans und deswegen gibt es auch in Köln viele Möglichkeiten, die Endrunde gemeinsam zu erleben.

Nicht nur die DFB-Elf schwört ja seit geraumer Zeit auf Teamgeist, auch bei den Fußballfans steht dieses Motto hoch im Kurs. Nichts geht über das gemeinschaftliche Fußballerlebnis, und wenn schon nicht im Stadion, dann doch zumindest als Public Viewing auf den heimischen Straßen und Plätzen, Clubs und Cafés.

Public Viewing in Köln

In der einen Hand das Bier, in der anderen wahlweise das Grillbesteck oder eine dieser lustigen Tröten, wie sie die Afrikaner nur allzu gerne in den heimischen Stadien erklingen lassen. Auf dem Kopf der peinliche Hut und um den prallen Bauch das offizielle Trikot oder zumindest das Fanshirt gespannt, et voilà, fertig ist der Fußball-Fan. Derartig ausgestattet, wird man für Gewöhnlich von Gruppen ausgeschlossen, nicht so zur Fußball WM. Beim Public Viewing ist jede/r zweite so gekleidet und gemeinsam wird die Deutsche Nationalmannschaft angefeuert. Ein wahrhaftiger Spaß.

Obwohl kein offizielles FIFA Public Viewing, ist die Kölnarena die größte Anlaufstation für Fußballfans während der WM. Auf allen vier Videowürfeln werden in der Lanxess-Arena die Spiele der Nationalelf kostenlos übertragen und auch vor der Arena können die Spiele mitverfolgt werden.

Weitere Public Viewing Orte in Köln

– Gloria, Theater in der Apostelstraße 11, Altstadt-Nord

– Hohenzollernring, die inoffizielle Fanmeile, in vielen Bars, Kneipen und Cafés wird übertragen

– Zülpicher Straße, nicht nur was für Studenten

– Aachener Weiher, Richard-Wagner-Straße, Neustadt-Süd, Biergarten

– Heimspiel, Zülpicher Straße 10, das Fußball-Mekka

– EA Sportsbar, Im Zollhafen 17, Altstadt-Süd

– Filmhaus Kino Köln, Meybachstraße 111, Neustadt-Nord

– Joe Champs, Hohenzollernring 1-3, klassische Sportsbar

– Sundown Beach, Am Baggerfeld 4, Esch/Auweiler, Eintritt 3 Euro

– Underground, Vogelsanger Straße 200, coole Location in Ehrenfeld

– Bastard, Friesenwall 29, Neustadt-Nord, die Gay-Sportsbar