Brrr… es ist so verdammt kalt in Hamburg! Hört diese Bitterkälte auch nochmal auf?!

Alsterausblick © Flickr/fRandi-Shooters

„Oh Gott“, stöhnte heute mein Begleiter auf der Straße und rieb sich die behandschuhten Hände.
„Das ist ja hier wie in Sibirien!“, sprach´s und zog sich die Mütze tiefer in die Stirn. Ich schniefte und rieb mir die Nasenspitze, die wie ein Eiszapfen in meinem Gesicht baumelte. Es ist schweinekalt da draußen. Und es ist kein Ende in Sicht.

Ich kann mich nicht an einen so kalten Winter erinnern. Gut, ich bin ja auch noch ein Jungspund und wohne auch erst seit drei spärlichen Jährlein hier, aber nun erzählt mir doch mal, ihr eingefleischten Hanseaten: Habt ihr schon mal so gefroren? Und was unternehmt ihr gegen die Kälte? Was mich persönlich ja stört, ist der fehlende Sand. Es fehlt an allen Ecken und Kanten an Streusand in der Stadt. Deshalb sind Treppen mittlerweile ein Spießrutenlaufen. Fahrradfahren auf einem Bürgersteig? No way – die sind total vereist!

Ich persönlich finde einen richtigen, echten, knackigen Winter ja mal super. Mal was ganz anders als diese ständigen Weichspülwetterlagen, die wir sonst so gewöhnt sind. Aber ich muss sagen, mittlerweile ist es doch echt anstrengend. Ich gehe runter den Müll rausbringen, gehe wieder rein und brauche eine geschlagene Stunde, um mich wieder einzukriegen und wieder warm zu werden. Oder stelle ich mich da jetzt besonders an? Bin ich einfach nur ein Weichei? Bin ich sowieso. Aber ich finde es schon… sehr kalt eben.

Doch das lässt ja die Hoffnung steigen – auf das Alstervergnügen!!! Babette hat euch ja schon davon erzählt. Mit etwas Glück findet es tatsächlich noch in diesem Jahr statt. Wollen wir mal alle schön die Daumen drücken. Und noch ein paar Scheite ins Feuer werfen…. aber hier könnt ihr schon mal ein Stück gefrorenes Alstereis bewundern 😉 .

wie geht´s euch mit der Kälte? Jammert ihr auch so rum wie ich? Oder ist man als Nordlicht da eh schon mal anders gepolt?