Welt..Turbo..Jugendtage? Bitte was? Eingefleischte Fans werden wissen was gemeint ist und freuen sich schon wieder auf die kommenden zwei Tage.

Neben zahlreichen Events in Hamburg ist es am 18. und 19.Juli wieder soweit. Fans der norwegischen Band „Turbonegro“ strömen nach Hamburg um ihrer Band zu huldigen.

[youtube xFYXP19e5KM]

2000 Fans je Jahr
So viele strömten die letzten Jahre zu dem Fantreffen, der Weltturbojugendtage in Hamburg. „Es macht Spaß, einem Fanclub anzugehören, der auch einen Lifestyle vertritt“, so äußerte sich „El Presidente“ (Jürgen Goldschmitt (46)) , Initiator des Treffens und Chef von „Bitzcore“, dem Hamburger Label von Turbonegro.

Wer ist Turbunegro?
1998 musste sich die Band wegen der Drogenprobleme ihres Sängers Hank von Helvete auflösen; 2002 vereinigte sich die Band wieder, um erstmal bei einigen Festivals zu spielen.
So entstanden auch die Jugendtage, denn da entstand die Idee Jeansjacken mit dem Bandlogo der gerade aufgelösten Band herzustellen. Und genau das wurde der Kracher unter den Fans. Selbst bezeichnen sich Turbonegro als „Death Punker“, ihre Musik ist eine Mischung zwischen Heavy Metal, Rock und Punk.

Weltturbojugendtage:
Freitag ab 20 Uhr, Samstag ab 19.30 Uhr im Knust.
Bands: The Sewer Rats, Denim Demons, Dampfmaschine, Boozed, The Carburetors, Electric Eel Shock, The Other