Weihnachtsmärkte nahe dem Großneumarkt

      Kommentare deaktiviert für Weihnachtsmärkte nahe dem Großneumarkt

Der Winter hat begonnen. Tagsüber ist es draußen kalt und grau und abends schon früh dunkel. In den ersten Dezembertagen bleiben wir darum gerne zuhause, setzen uns gemütlich mit einer Tasse Tee aufs Sofa und gucken fern mit unseren Liebsten. Doch nachdem wir die ersten Wintertage so verbracht haben, beginnen wir uns umzuschauen: was gibt’s noch? Wie bringe ich ein bisschen Licht in diese düstere Jahreszeit? Zum Glück gibt es in Hamburg zahlreiche Weihnachtsmärkte, die ein bisschen Abwechslung in unsere Abendgestaltung bringen.

Zwei Weihnachtsmärkte in der Neustadt

Wie jedes Jahr gibt es auch dieses Jahr wieder zahlreiche Weihnachtsmärkte in der Neustadt, die einen Besuch lohnen. Wir haben den Fleetweihnachtsmarkt am Alsterfleet sowie den Weihnachtsmarkt am Gänsemarkt besucht, um sie euch hier vorzustellen. Beide Weihnachtsmärkte laufen bereits seit dem 25. November noch bis zum 23. Dezember.

Der Fleetweihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt auf der Fleetinsel befindet sich direkt beim Hotel Steigenberger. Die nächstgelegene S-Bahn-Station ist Stadthausbrücke, die nächste U-Bahn-Station ist Rödingsmarkt, aber auch der Jungfernstieg liegt gleich um die Ecke. Der Neue Wall verbindet die Fleetinsel und den Jungfernstieg und lädt zu einem kleinen Spaziergang um die Alster ein, nachdem man sich mit einem Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt aufgewärmt und mit einer Bratwurst gestärkt hat. Täglich von 12:00 bis 21:00 Uhr hat der Fleetweihnachtsmarkt für seine Besucher geöffnet.

Weihnachtsmarkt am Gänsemarkt

Der Weihnachtsmarkt auf dem Gänsemarkt hieß bis zu seinem Namenswechsel im letzten Jahr noch „Hanseatischer Weihnachtsmarkt“ und bietet seinen Besuchern 30 Marktstände rund um das Lessingdenkmal. Ein Höhepunkt bildet die mit tausend LED-Leuchten geschmückte Nordmanntanne im Zentrum des Marktes. Besonders beliebt ist dieser Weihnachtsmarkt jedoch wegen des Besuchs des Weihnachtsmannes sonntags zwischen 15 und 17 Uhr. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt täglich von 11 bis 21 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr. Gastro-Stände haben zwei Stunden länger auf.

Bild: Ildiko