Es ist kalt geworden in der Hansestadt. Aber auch besinnlich! Überall in der Stadt wachsen die qualmenden, sprotzenden Schornsteine aus holzigen Winterstädtchen und der süße, würzige Duft von Glühwein lässt erahnen, was wohl als die schönste Zeit im Jahr betitelt wird.

Als ich letztes Jahr nach Hamburg zog, war ich total hingerissen von der weihnachtlichen Stimmung im Tor zur Welt. Nicht nur die Beleuchtung in den bekannten Einkaufspassagen war echt atemberaubend, sondern auch die Weihnachtsmärkte werden hier derart liebevoll gestaltet, dass ich mich gar nicht satt sehen konnte.

Jetzt schon kann man in der ganzen Stadt beobachten, wie die kleinen Weihnachtsstädtchen langsam wieder Formen annehmen. In Wandsbek wird es wohl auch dieses Mal eine Schlittschuh-Eislaufbahn geben und der Markt sich im allgemein traditionellen Holzstil präsentieren. Dieser Weihnachtsmarkt ist zwar eher klein, dafür aber sehr beschaulich und gemütlich. Außerdem gibt´s – wie schon gesagt – eine Eislaufbahn. Auf der ich mir auch dieses Jahr bestimmt wieder die Knie aufschlagen werde 🙂 . Ihr findet ihn direkt an der U-Bahn-Sation!

In der Innenstadt hingegen wird es natürlich ganz protzig. In der Mönckeberg- und Steinstraße gibt es wieder allerhand zu erstehen. Ramschiger Kitsch, Glühwein und zauberhafte Leckereien findet ihr unter musischer Untermalung. Die dekadente Variante findet ihr auf dem Jungfernstieg. Ich erinnere mich gut an den ,,Traum in weiß“. Hier ist alles ein bisschen teurer, aber auch glamouröser. Sogar der Glühwein scheint mit Goldstaub bestäubt.
Das absolute Highlight bietet aber der Platz vor dem Rathaus. Eine wunderbar liebevolle Zwergenstadt zeigt sich hier. Es gibt Straßenschilder, die euch den Weg zu handgearbeitetem Spielzeug, zu holzigen Traditionen und leckeren Futtereien weisen. Besonders für Naschkatzen ist das hier gefährlich, die Straße der Süßigkeiten ist himmlisch! Selbst gemachte Bonbons und herrliche Knabbereien warten hier darauf, probiert und im Anschluss darauf natürlich gekauft zu werden.

Auf jeden Fall lohnen sich also die Plätze um das Rathaus, Wandsbek und die berühmten Einkaufsstraßen, wenn es um Weihnachtsmärkte geht. Ich freu mich übrigens schon wahnsinnig auf die Weihnachtszeit. Letztes Jahr war ich bestimmt jede Woche dreimal auf irgendeinem Markt, um einen Glühwein zu trinken, nach Geschenken zu bummeln oder mir einfach nur die Zeit zu vertreiben 😉 .