Wassermusik 2011: Festival im Haus der Kulturen der Welt

      Kommentare deaktiviert für Wassermusik 2011: Festival im Haus der Kulturen der Welt

In der Schwangeren Auster, wie die Berliner den Veranstaltungsort in der Nähe des Reichstags nennen, widmet man sich zum diesjährigen Open-Air-Festival Wassermusik dem Thema Wüste. Das HKW präsentiert ab 15. Juli Konzerte, Filme und Gespräche.

Dass sich unter dem Titel Wassermusik in einem austernförmigen Haus, umgeben von der Spree, gerade mit dem Thema Wüste beschäftigt wird, scheint auf den ersten Blick absurd. Doch gerade dieser Kontrast spricht Bände. Wenn wir mit Blick auf saftige Wiesen, üppige Bäume und ein volles Flussbett über die Wüste nachdenken, verändert sich unsere Beziehung zum Lebenselixier Wasser, während uns die Magie der sandigen Verlorenheit mit allen Sinnen näher gebracht wird. Vom 17. Juli  bis 6. August 2011 finden Konzerte, Filmvorführungen und Gespräche auf der Open-Air-Terrasse des Hauses der Kulturen der Welt statt.

Wassermusik 2011: Neun Konzertabende im HKW

Mit allen Sinnen können sich die Besucher der Wassermusik 2011 dem Thema Wüste nähern. Auditive Eindrücke sollen in eine andere Welt entführen. Es erklingt Musik über die Wüste und Erfahrungen mit der Leere und Verlorenheit der dürren Teile unseres Planeten sowie Musik von Menschen aus Wüstenkulturen selbst.

Dabei gibt es eine gute Mischung aus fremden Klängen und bereits zu regelrechten Stars aufgestiegenen Musikern wie beispielsweise dem unkonventionellen algerischen Sänger Khaled.

Wassermusik 2011: Filme zum Thema Wüste

Auch die Augen werden beim diesjährigen Open-Air-Festival im HKW nicht vernachlässigt. Im Anschluss an die Konzerte werden Dokumentar- und Spielfilme gezeigt, die die Besucher auf eine Entdeckungsreise schicken.

Verschiedene Herangehensweisen setzten sich auf amüsante oder auch ernsthafte Art mit dem Thema der Trockenheit auseinander. Nicht umsonst spielen viele Filme in Wüstenregionen oder taucht das Thema der Wüste immer wieder in der Filmkunst auf.

In der Leere der Wüste zeigt sich oft eine Fülle menschlicher Psyche. Die extremen Kontraste in dieser anderen Welt lassen Dinge zum Vorschein kommen und andere im Sand verlaufen. Die Wüste ist nicht nur die Wiege der Menschheit, sondern auch ihre Bühne.

Wassermusik 2011: Gesprächsrunden im HKW

Im Programm der Wassermusik stehen auch wieder moderierte Gesprächsrunden mit Künstlern aller Genres, die entweder selbst aus einer Wüstenkultur stammen oder sich intensiv für ihre Arbeit mit dem komplexen Themenbereich Wüste auseinander gesetzt haben.

So erhalten die Besucher die Möglichkeit, Fragen zur Kultur zu stellen und Eindrücke auszutauschen. In angenehmer Atmosphäre und mit passenden kulinarischen Köstlichkeiten wird das Haus der Kulturen der Welt wiedereinmal seinem Namen vollends gerecht, wenn es fremde Kulturen und Kontraste zusammenbringt.