Vorsicht vor Taschendieben

      Kommentare deaktiviert für Vorsicht vor Taschendieben

Wo Menschen sind, da wir geklaut. Gerade in großen Menschenansammlungen auf Events oder ähnlichem sollte man sehr auf seine Sachen achten und sie gut sichern. Leider aber denkt man kaum daran, dass einem das selbst mal passieren kann.

Wie gesagt: Schlimme Dinge wendet man ab. „Das passiert mir doch nicht!“- Fakt ist aber, dass es jeden treffen kann. Gerade wenn man sich sicher fühlt ist die Gefahr groß sein Hab und Gut zu verlieren. Und manchmal „hilft“ man den Gaunern noch, ohne es eigentlich zu wollen. Deswegen hier mal einige der Maschen aufgedeckt.. Man kann ja nicht oft genug warnen!

„Ich kann Dein Gewicht schätzen!“
Und schon wird man hochgehoben, meist wenn man eh nicht mehr ganz klar ist, denn sonst würde man fremde Menschen wohl kaum so nah an sich ranlassen. Ziel: – eben alles an was man schnell rankommt.

„Ich kann Kung-Fu!“
Auch hier wird auf den Körperkontakt gebaut. Man bekommt „Tricks“ gezeigt und schwupps ist das Geld etc. weg.

Der Putz-Trick
Ein „Trick“ bei dem die Diebe in Gruppen vorgehen. Der eine beschmiert sein Opfer mit irgendetwas und lenkt ihn damit und mit dem Versuch ab, das wieder gut zu machen. Währenddessen kommt einer der Kollegen und entwendet die Wertsachen. Diese Masche beherrschen vor allem gut organisierte chilenische Diebesbanden perfekt, wenden sie auch auf Bahnhöfen und Flughäfen an.

Der Kleingeld-Trick
Hierbei wird man angesprochen, ob man Geld wechseln könne. Während man also nach Geld sucht hilft der achso freundliche Mensch beim suchen, hat es dann aber nicht auf das Kleingeld abgesehen, sondern auf die Scheine. Klingt ziemlich komisch? Die Finger solcher Leute sind ziemlich geschickt, deswegen würde ich jedem auch sofort auf die Finger geben und gehen, wenn da wer in meine Brieftasche greift..

Das Problem an diesen ganzen Tricks ist, dass sie meist alltäglich aussehen. Die Gangster sind geschickt, aber es ist nur eine Sache des Trainings. Ich habe in einer Sendung mal den Meisterdieb gesehen, der hat Menschen sogar im Gespräch Ringe und Gürtel geklaut. Das einzige Mittel sich davor zu schützen ist, keinen an sich ran zu lassen. NIEMALS würde ich mich von fremden Menschen anfassen lassen. Außerdem sollte man seine Wertsachen immer unter der Kleidung tragen. Niemals in Außen- oder Potaschen.