Mit Lucky Luke fing alles an.

1983 gewöhnte Morris seinem Helden das Rauchen ab. 1988 erhielt er dafür einen Spezialpreis der Weltgesundheitsorganisation; der einsame Cowboy kaut seitdem auf Grashalmen herum. Schule machen konnte das Beispiel freilich nicht. Man stelle sich nur Kapitän Haddock ohne Pfeife oder Corto Maltese ohne seine selbstgedrehten Türkischen vor. Aber die Welt der Comics gehorcht eigenen Gesetzen, und was dort ein Kuriosum ist, wird in der echten Welt mehr und mehr zur Regel – jetzt auch in Berlin.

Kaum war ich zurück in der Stadt, wurde ich des Rauchverbots gewahr: Vor den Kneipen tummeln sich schuldbewusst dreinblickende, frierende Gestalten. Das ist hart – ich glaube aber, dass die rauen Seemänner Maltese und Haddock es in Kauf nehmen würden. Zuletzt habe ich eine Weile in Irland gewohnt, dort wurde das Rauchverbot schon vor zwei Jahren eingeführt – Aber im Sommer. So hatten die Raucher genügend Zeit, sich an die neuen Gepflogenheiten zu gewöhnen. Und überhaupt ist das irische Klima ja viel milder. Berliner Raucher dagegen können einem schon Leid tun; hier beherrschen Glatteis und Hundedreck die Straßen. Unter solchen Umständen soll man genussvoll rauchen? Das schafft nicht mal Corto.

Kein Wunder, dass die Diskussion um das Verbot inzwischen polemische Dimensionen erreicht. In einem Forum verlangt „geist“, man solle gefälligst auch Fertigprodukte, Kartoffelchips und Gummibärchen verbieten, die seien schließlich auch gesundheitsschädlich. Merkwürdig, dass er Alkohol gar nicht erwähnt. Das erledigt ein anderer Nutzer, indem er trocken erklärt: „die meisten Kettenraucher sind auch halbe Alkoholiker“. (Folgt daraus, dass man Nichtraucher sein muss, um ein ganzer Alkoholiker zu sein?)

Aber es bleibt nicht bei kuriosen Verbalausbrüchen im Internet – man organisiert sich: Es gibt jetzt Raucherclubs, ein Tabakkolleg (das sich auf Friedrich I. bezieht) und eine Vielzahl von Kneipen, Bars, Spelunken und Etablissements, die das Verbot einfach ignorieren. Von diesem gelebten Idealismus könnten sich sogar meine Comichelden ein Scheibchen abschneiden. Freilich, Bußgelder sollen ohnehin erst im Sommer verhängt werden … bis dahin herrscht angespannte Waffenruhe zwischen Rauchern und Nichtrauchern. Mal sehen, wer den längeren Atem hat.