Noch eine Woche und es ist soweit: Der Schreckenstag für viele. Und für andere das großartigste Fest überhaupt: der Valentinstag.

Zwar ist Hamburg nicht die Stadt der Liebe wie z.B. Paris, allerdings hat auch unsere Hansestadt ihre lieblichen und romantischen Seiten. Für alle Verliebten ist Hamburg also eine tolle Adresse, um ein romantisches Valentinswochenende zu verbringen. Warum? Verrate ich euch.

1. Der Hafen
Der Hafen zeigt Hamburgs Schokoladenseite. An einem lauen, klaren Abend über dem Hafen zu sitzen und der Sonne zuschauen, wie sie verschwenderisch golden über die Schiffsfahnen und das Wasser malt, ist einfach episch. Hier kommt nicht nur Fernweh, sondern auch geballte Romantik auf. Dazu befindet ihr euch beim Hafen direkt beim Portugiesenviertel und in diesem könnt ihr ebenso episch essen gehen. Also – erst Sonnenuntergang am Hafen, danach Candlelightdinner nebenan. Was will man mehr?!

2. Shopping
Jeder Hamburger weiß, dass man in Hamburg großartig (und dekadent) shoppen gehen kann. Für die Frauen gleicht die Hamburger Innenstadt einer Offenbarung, in der jeder erdenkliche Mädchenprinzessinnentraum plötzlich wahr wird. Ob Gucci, Armani oder anderer teurer Schnickschnack: Hier wird Frau glücklich. Und jeder Mann arm.

3. Reeperbahn
Ha, die Reeperbahn, genau. Das ist die Adresse für alle Singles oder unglücklich Verliebte, die ihren Frust loswerden wollen. Wo geht das bitteschön besser, als auf dem Kiez? Hier könnt ihr feiern, trinken, nackte Weiber anglotzen und schmutzigen… naja, gut. Und so weiter. Ihr wisst schon 😉 .

Und wem das alles immer noch nicht reicht, der lese bitte hier weiter!