Wer wünscht es sich nicht, mal vor der Kamera zu posieren? Mal total im Mittelpunkt der Aufmersamkeit zu stehen? Hamburg kann da ein Lied von singen – steht die Stadt doch immerzu im Mittelpunkt.

Andreas Hosch dachte sich, das nutzt er aus und zerrte deshalb 13 junge Töchterlein aus Hamburger Familien vor das Blitzlichtgewitter. Und inszenierte ein Fotoshooting für das Modehaus UNGER in Hamburg.

„We love Unger“ lautet die neue Kampagne des Modehauses und stand schon im November 2008 in den Startlöchern, da wurden die Teenager nämlich fotografiert. Was zuerst nur eine Idee und eine schnelle Umsetzung war, begeisterte auch die Inhaber des Ladens, weshalb kurzerhand eine Ausstellung unter dem Motto ,,Frühlingserwachen“ beschlossen wurde.

Diese Ausstellung findet im Haus Unger selber statt und dient dazu, auch Freunden und Familie zu zeigen, was die Kids ,,geleistet“ haben. Übrigens wurde die Kulisse von dem Hotel ,,Vier Jahreszeiten“ an der Binnenalster ,,gesponstert“. Unter den Mädels sind übrigens u.a. Sandra von Ruffin, Sophie zu Schleswig Holstein, Julia Henssler und viele andere zu bewundern. Ob Laien sich wohl auch die Fotos ansehen dürfen? Ich denke doch. Immerhin könnt ihr euch hier schon mal eine kleine Kostprobe zu Gemüte führen. Viel Spaß!

Für meinen Geschmack ist das übrigens allerdings nichts. Diese ganze Aktion ist typisch für das dekadente, protzige Hamburg. Ich finde das ganze irgendwie recht unsympathisch und zu aufdringlich. Aber jedem das seine. Immerhin ist Hamburg ja auch die Hochburg der Werbung. Angeblich.