Fast 100 Jahre sind seit ihrem Untergang nunmehr vergangen, und doch fasziniert ihr Schicksal noch immer die Menschen. James Cameron, dessen aktueller Film „Avatar“ an den Kinokassen auch seinen eigenen Rekord schlägt, hat ihre Geschichte 1997 zu einem der größten Leinwandepen der Filmgeschichte inspiriert: Titanic.

Sie – das größte und luxuriöseste Schiff, das je in See stach – ist auch Thema der gleichnamigen Ausstellung in Wiesbaden, die seit dem 03.12.2009 im Wiesbadener Marktkeller zu sehen ist.
Jetzt am kommenden Mittwoch, den 10.02.2010, lädt sie zu einer Museumsnacht der besonderen Art ein: Der „Titanic Nacht“.

Von 19:00 bis 24:00h gilt für die Ausstellung ein ermäßigter Eintritt von 6,- inklusive Audioguide. Außerdem haben sich fünf Wiesbadener Lokalitäten angeschlossen diese einzigartige Atmosphäre zu unterstützen: Kulinarisches und Wein standen hoch im Kurs auf der Titanic, und so soll in dieser Nacht der Geist der Titanic ein Stückchen wiederbelebt werden.

So lädt die „Villa Vinum“ an diesem Abend zu einer besonderen Weinverkostung ein, das „Paulaner“ bietet eine bodenständige „Titanic-Schenke“ an, und die White Star Lounge des „Lumen“ repräsentiert die gehobene Klasse des gesunkenen Luxusdampfers. Im „Crowne Plaza“ lassen Cocktails und Live-Musik den titanischen Salon wieder aufleben, und das „Café Parisien“ im „Pastis“ belebt die Kaiserzeit neu.
Damit dürfte Wiesbaden dem Nachtleben Frankfurts in nichts nachstehen.

Die Ausstellung selbst versetzt seine Besucher zurück ins Jahr 1912. Sie zeigt eine ausgewählte Sammlung von Privatgegenständen, wie Briefe, die an Bord des Schiffes geschrieben wurden, oder  einem Deckstuhl, der nach dem Untergang geborgen werden konnte. Detailgetreue Nachbauten im Maßstab 1:1 geben dem Besucher buchstäblich die Möglichkeit, in die Titanic „einzutauchen“.

Bei dem Untergang des Schiffs überlebten von den rund 2200 Passagieren lediglich 712.  Insgesamt standen nur 16 Rettungsboote und 4 Notfallboote zur Verfügung, die in Summe nur Platz für 1178 Menschen boten, und diese Boote wurden aus verschiedenen Gründen nicht alle voll besetzt.
Als der Koloss mit seiner Länge von 269m am 14.12.1912 den Eisberg rammte und zwei Stunden später versank, wurde er für die meisten Menschen an Bord zum Sarg.

Für alle Fans des Films hier – weils so schön war – nochmal der Trailer zum Monumentalfilm der 90er:

Titanic – Die Ausstellung
03.12.2009-02.05.2010

Eintritt inkl. Audioguide: 13,-, ermäßigt 9,-
Im Wiesbadener Marktkeller
Marktplatz 2–4
65183 Wiesbaden

„Titanic Nacht“
10.02.2010, 19h-24h
Eintritt: 6,- inkl. Audioguide

Im Wiesbadener Marktkeller
Marktplatz 2–4
65183 Wiesbaden

…und in den fünf weiteren Wiesbadener Lokalitäten:

Villa Vinum
Webergasse 30 (Ecke Langgasse)
Wiesbaden, Telefon 0611-309900

Paulaner
Wilhelmstraße 58
Wiesbaden, Tel.: 0611 166-7101

Restaurant Lumen
Marktplatz
Wiesbaden, Tel.: 0611-300 200

Crowne Plaza Wiesbaden
Bahnhofstraße 10-12
Wiesbaden, Tel.: 0611-1620

Pastis
Im Hauptbahnhof, Bahnhofsplatz 1
Wiesbaden, Tel.: 0611-36066666