Tierpark Hagenbeck. Wer kennt und liebt ihn nicht? Nun trumpft der berühmte Zoo aber nochmal so richtig auf: Vor ein paar Tagen ist das erste Tierpark Hotel der Welt eröffnet worden. Bei uns. In der Hansestadt Hamburg!

Hotel im Tierpark Hagenbeck - wie findet ihr das? © Flickr/digitalART2

31 Millionen Euro. Das lasse man sich bitte mal auf der Zunge zergehen! Einunddreißig! Millionen! Puh! Dafür ist aber das offensichtlich individuellste Hotel Hamburgs fertig.
Es ist für Tierpark Besucher angelegt und bietet seinen Gästen nicht nur Glamour pur, sondern auch eine Nacht im Safaridschungel. Waschbecken aus Cocos, Nilpferd in der Lobby und die exotische Verfürung des Gaumes. Das Hotel ist definitiv einzigartig in ganz Hamburg.

Carl Hagenbeck hat dabei seine eigenen Schätze ausgekramt, die er auf seinen Reisen in der ganzen Welt gesammelt hat und sie dem Hotel zu Dekorationszwecken überlassen. Diese Antiquäten sind oftmals unschätzbare Einzelstücke und verleihen somit dem ganzen Hotel einen ganz besonderen Flair.
Der Tierpark hofft, mit diesem Hotel seine horrenden Kosten ausgleichen zu können und somit die Finanzlage in ein ausgewogenes Gleichgewicht zu rücken.

Puuh! Da haben die sich ja was vorgenommen! Hamburg blüht nur so vor neuen, innovativen Hotels. Ob sie da erfolgreich bestehen können? Carl Hagenbeck macht sich da keine Sorgen und ist sich sicher, dass die Kunden nicht ausbleiben werden. Dass der Tourismus seinen Weg auch bis in´s Tiergehege findet und – bleibt 😉 .

Na, ich weiß ja nicht. 31 Millionen Euro ist ja schon ganz schöner Scholli, oder? Das ganze Geld hätten sie man lieber in die Ausbauung etlicher Gehege gesteckt… oder in die Verbesserung der Lebensqualität und Freizeit für die Tierchen, die dort Tag für Tag beglotzt werden. Auch dieser Artikel handelt davon.