Therme Erding Teil 2 – Erholung und Wellness pur

      Kommentare deaktiviert für Therme Erding Teil 2 – Erholung und Wellness pur

Eine Terme dient natürlich nicht nur dem Spaß, sondern auch der Erholung. Im Thermenparadies wird unter Palmen im warmen Wasser geschwelgt. An der Poolbar, die mitten im Becken steht, lassen sich Bloody Mary oder Coke entspannt genießen. Im großen Außenbecken darf man sich Sommer wie Winter entspannen und vom Süden träumen. Auf der großen Liegewiese ist auf den reichlich vorhandenen Liegen viel Platz für Sonnenanbeter.

Urlaubsgefühl pur vermittelt die VitalOase. Der Zutritt ist hier erst ab 16 Jahren gestattet. Denn in der VitalOase soll man sich entspannen und fallen lassen. In gut temperierten Becken lässt es sich unter Palmen vom nächsten Sommerurlaub in der Karibik träumen. In den beiden Saunen des Bereiches ist Textil erlaubt. Die Meditationssauna mit 65 Grad und die Rosen-Sauna mit 70-75 Grad laden auch Sauna-Neulinge ein sich in der wohligen Wärme zu entspannen. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Frische Salate, Fisch und andere leichte Vitalspeisen lassen hier keine Wünsche offen.

Das Saunaparadies lockt Besucher mit einer großen Auswahl an Saunen und Dampfbädern. Ob Klassische Sauna oder doch Salzzimmer? Die Reinigende und entspannende Wirkung der Saunen und Dampfbäder ist hier förmlich greifbar. Allerdings sollte man Zeit mitbringen. Viel Zeit. Denn sonst wird das Saunaparadies leicht seiner entspannenden Wirkung enthoben. Denn die große Zahl an Saunen und Dampfbädern muss ja erst einmal ausgetestet werden. Nach dem Saunen kommt eine kleine Kühlung sehr gelegen. Abkühlung der eleganten Art, gibt es unter den Blättern der riesigen Calla. Aus ihr fallen pro Sekunde rund 300 liter kühles Wasser nach unten und sorgen so für die dringend nötige Erfrischung.

Die Therme Erding lädt auch mit ihren zahlreichen Themenabende, wie zum Beispiel der Mitternachtssauna oder der „langen Nacht der 1000 Lichter“, zu erlebnisreichen Nächten ein. Einen Besuch ist sie dennoch immer wert. Auch wenn die in letzter Zeit enorm gestiegenen Eintrittspreise einem ganz schön in die Tasche langen.