Ganz in der Nähe der Landeshauptstadt liegt die Therme Erding. Für Münchner ist die Therme Erding eine feste Größe in Münchens Umgebung und für Touristen eine wahre Urlaubsbereicherung.

Die Therme ist ein Spaß für die ganze Familie. Seit Mai 2007 lädt das Galaxy in der Therme zu unvergleichlichem Rutschspaß ein. Aufgeteilt nach Family, Action und Extrem ist hier für jeden eine Rutschmöglichkeit dabei. Die Extrem-Rutschen sind allerdings alle erst ab 14 Jahren zur Benutzung frei gegeben. Was zum Beispiel bei der X-treme Faser/Turbo-Röhre wirklich sinnvoll ist. In dieser Rutsche schießt man aus 13 Metern Höhe, durch eine Stockdunkle Röhre hinab in die Tiefe. Bauchkribbeln ist da vorprogrammiert. Nur sind diese Extremrutschen nichts für Leute mit Rückenproblemen, hier wird man nämlich ordentlich zusammen gestaucht. Auch die weiteren Extrem-Rutschen, wie die Kamikaze mit ihrem freien Fall oder die Fly Hight mit ihrem 10 Meter Sprung sind extremes Rutscherlebnis pur.

Für die Freizeitrutscher die es nicht ganz so extrem mögen empfehlen sich die Action-Rutschen. Auch hier geht es gut zur Sache. In der Black Hole kann mit der richtigen Rutschtechnik (Schultern-Ferse, Po oben lassen) eine gute Geschwindigkeit erreicht werden. Dann geht es auf der 145 Metern langen Rutsche auch gut zur Sache. Auf der Wildwasserrutsche sollte man gut Schwimmen können. Hier sitzt man bis zum Bauch im Wasser und lässt sich rasant hinab treiben. Die Open Space sieht auf den ersten Blick wie eine Kinderrutsche aus. Beim Rutschen selbst, erreicht man jedoch gute Geschwindigkeiten.

Selbstverständlich sind auch Familienrutschen geboten. Auf der Wackelrutsche, der Dreier-Rutsche oder der Familien Rutsche wird viel spaß für kleine Kinder und Ihre Eltern geboten.

Das Galaxy Erding ist ein Mekka für Rutschfans und ganz bestimmt jeden Besuch wert. Aber Vorsicht! Die Rutschen haben fast schon Suchtcharakter.