Hamburg hat viele Stadtteile. In machen wohnen die Durchschnittsbürger, in anderen die eher reichen und in den restlichen die sozial schwächeren. Ich wohne in Horn, das ist eher dem ersten und dritten zuzuteilen.

Julia hatte Euch ja schon vom schönen Winterhude erzählt. Deswegen dachte ich, dass ich Euch mal von meinem Wohnort, nämlich Horn, erzähle. Und gerade bei der derzeitigen Wohnungsnot ist das vielleicht eine kleine Entscheidungshilfe wo ihr hinziehen könntet.

Größtes Stadtteilkulturzentrum
Das Theater in der Washingtonallee hat sich über die Jahre bestens etabliert und auch das kleine Hoftheater bei der Martinskirche ist seit einiger Zeit dabei, sich einen Namen zu machen.

Kleine Parks lenken vom schnellen Treiben ab
Das ist definitiv wichtig, denn so laut es hier auch oftmals ist, umso schöner ist dann ein Spaziergang im Park. Entweder lädt der Blohms Park, das Horner Moor oder die Horner Rennbahn zum ausruhen ein. Das Horner Moor ist ein kleiner Park mit einem Teich, der ehemals ein Naturbad war. Im südlichen Teil liegen ein großer Spielplatz und ein Fahrradtrainingsplatz. Die Horner Rennbahn ist außerhalb der Rennsaison als Freizeitpark Horner Rennbahn frei begehbar. Im Innenraum finden sich Skateplatz, Basketball court, Minigolfplatz, Grillplatz, Grünflächen und Hundewiesen sowie ein See.

Die Wohnungen sind günstig
Gerade Studenten ziehen hier gerne her, weil die Wohnungen bezahlbar sind und oft welche frei sind. Der Nachteil den auch wir zu spüren bekommen: Lärm. Ich habe mein ganzes Leben zu einem Hinterhof geschlafen. Nun habe ich vor meinem Fenster eine Hauptstraße und eine andere Häuserfront. Deswegen wollen wir auch umziehen- mal von den Menschen abgesehen 😉 Parkplätze findet man eher selten.

Billstedt ist nicht weit weg
So schön Horn auch sein kann, wenn man die richtige Straße erwischt hat, man darf nicht vergessen: Umso näher man Richtung des Billstedt Centers kommt, umso lauter und wuseliger wird es. Mein Freund und ich wohnen ca. 8 Gehminuten davon entfernt und möchten ganz schnell wieder weg. Wer seine Ruhe haben will, für den ist das hier nichts. Wenn man aber eher Richtung Hamm in eine Seitenstraße zieht, dann kann das schon wieder ganz angenehm sein. Mein Tipp: Guckt Euch die Gegenden vorher ganz genau an! 🙂

Horn in Bilder findest Du hier