Spendenaktion: Der Kölner Karneval hilft Haiti

Eine offizielle Spendenaktion des Festkomitees Kölner Karnval für die Opfer der großen Naturkatastrophe in Haiti ist fraglos eine erfreuliche Sache. Damit die gute Intention jedoch nicht unter all den vielen derzeitigen Spendenaufrufen für denselben Zweck untergeht, müssen die Karnevalsvereine und Künstler mitmachen. Eine Initiationsspende von 1.111 Euro machte den (bescheidenen) symbolischen Anfang.

Während des ersten Irak-Krieges wurde der Karneval am Rhein noch auf ein Minimum reduziert. Auf einem Teil der Erde zu feiern, während anderorts Menschen um ihr Leben kämpfen, schien vielen politisch nicht korrekt zu sein. Dazu kann man stehen, wie man will. Inzwischen ist man weniger rigide, will aber dennoch während der Wochen, in denen die Karnevalisten ernste Themen lieber zur Seite schieben, die Ereignisse in Haiti nicht ganz außen vor lassen. Eine offizielle Spendenaktion des Festkomitees soll hier seinen Beitrag leisten.

Unter dem Titel „Der Kölner Karneval hilft Haiti“ sind alle Karnevalsgesellschaften angesprochen und ihre Präsidenten gebeten, den Spendenaufruf aktiv zu unterstützen. Alle eingehenden Beträge werden bis Aschermittwoch gesammelt und sollen in der Folgewoche ohne jeglichen Abzug direkt an zwei Hilfsprojekte weitergereicht werden.

Zum einen wird die „Christoffel Blinden Mission“ unterstützt, die in Port-au-Prince fünf Projekte fördert, zum anderen der Hermann-Gemeiner-Fonds e.V. für die S.O.S. Kindedörfer vor Ort. Auf das eingerichtete Spendenkonto kann ab sofort eingezahlt werden. Steuerabzugsfähige Spendenquittungen werden auf Anfrage ausgestellt.

Stichwort: Festkomitee / Kölner Karneval hilft Haiti
Bank: Volksbank Köln-Nord
BLZ: 37062365
Konto: 4600305013

2 comments on “Spendenaktion: Der Kölner Karneval hilft Haiti

  1. Alfred Kröll

    Leider fehlt bei der angegebenen Spendenkontonummer des Festkomitees für die Haiti-Hilfe die letzte Stelle.
    Die korrekte Kontonumme lautet:
    Konto: 4600305013

    Mit freundlichen Grüßen
    Alfred Kröll

  2. Thomas Post author

    Hallo Herr Kröll,
    vielen Dank für den Hinweis. Ich habe es sofort korrigiert.

Comments are closed.