Am echten Wahrzeichen der Stadt würde man sich die Zähne ausbeißen, doch als Süßigkeit macht der Kölner Dom durchaus Sinn. Für eine Ausstellung wurden jetzt anstelle des gesamten Gebäudes in Miniaturgestalt zahlreiche Originalskulpturen im Größenverhältnis 1:1 aus Schokolade nachgebaut. Essbar sind die appetitlichen Kunstwerke allerdings trotzdem nicht.

Eine gemeinsame Idee der Dombauhütte und des Schokoladenmuseums aus dem vergangenen Jahr hat jetzt kalorienhaltige Form angenommen. 31 Skulpturen des Kölner Doms hat man ausgewählt und sie originalgetreu in Schokolade gegossen. Bis zu 1,20 Meter sind sie groß und zudem echte Unikate, denn jede der süßen Bildhauereien gibt es nur einmal.

Bis zum 15. Februar sind die Figuren im Atrium und im gläsernen Ausstellungsraum des Museums zu sehen. Essen kann man sie allerdings nicht, und über Verschwendung von Lebensmitteln muss sich auch niemand Gedanken machen, denn der verwendete Rohstoff hat sein Verfallsdatum bereits hinter sich und entkam so lediglich der natürlichen Entsorgung.

Wie viele Skulpturen innerhalb und außerhalb des Doms insgesamt zu finden sind, weiß niemand so ganz genau, aber wer genau hinschaut, findet so ziemlich überall welche. Dass die Bandbreite der Gestaltungen dabei ziemlich groß ist, zeigt die Schoko-Auswahl. Zu sehen gibt es unter anderem Heilige, Hexen, Wasserspeier, Musikanten und Reliefs von Türen und Decken.

Zwischen 3 und 5 Tage dauerte die Herstellung jeder einzelnen Figur und verlangte von den Maître Chocolatier große Sorgfalt und Könnerschaft. Zunächst musste eine Silikonform von den Originalen erstellt werden, die alle Details widerspiegelt. Eventuelle Farbfehler des fertigen Abbilds wurden später einfach per Sprühpistole mit Schokoladenfüllung ausgeglichen.

Nach Ausstellungsende werden alle Skulpturen auf der Homepage des Museums versteigert. Die Erlöse kommen der Dombauhütte zugute.

***

Schokoladenmuseum
Am Schokoladenmuseum 1a, 50678 Köln

Öffnungszeiten:
Di bis Fr 10:00 – 18:00 Uhr
Sa./So/feiertags 11:00 – 19:00 Uhr

Eintritt:
regulär 7.50, ermäßigt 5 Euro