Dass der Hamburger Kiez die Party-Meile schlechthin in Hamburg ist, hat sich weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus herumgesprochen. Doch auch die Hamburger selbst amüsieren sich gerne im dem Stadtteil St. Pauli, von Millerntorplatz bis zur Großen Freiheit, zwischen Spielbudenplatz und Reeperbahn. Denn der Kiez ist weit mehr als nur die berühmt-berüchtigte Herbertstraße mit ihren Bordelle und den käuflichen Damen.
Wie schon in früheren Zeiten ist diese Ecke Hamburgs vor allem ein Marktplatz für alle, die Abends etwas in der Innenstadt erleben und eine große Auswahl auf kleinem Raum haben wollen. Nicht nur ganze Cliquen und Thekenmannschaften trifft man abends in den zahlreichen In-Treffes an, auch für Singles hat sich mittlerweile ein festes Angebot etabliert. Bei der Führung durch das Rotlichtviertel mit gemeinsamen Sex- oder SM-Shop-Besuch kann man zum Beispiel anderen Singles näher kommen – ob dass der Kontaktaufnahme wirklich förderlich ist, konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

Wer sich also in Hamburg auch als Single amüsieren will, ist auf dem Kiez ganz sicher richtig. Und wer sicher sein will, dass er nicht den ganzen Abend alleine verbringen will, sollte sich einmal in den Kontaktanzeigen umsehen, vom Blinddate bis hin zur privaten Fremdenführung findet man dort sicher passende Begleitung.

Auch zu Silvester wird auf dem Kiez wieder eine Menge los sein, für drei Partys zu werben, hieße 30 zu vernachlässigen. Und wie immer wird dann auch auf den Straßen St. Paulis gefeiert werden, was das Zeug hält. Wer immer noch glaubt, die Hanseaten seien ruhig, zurückhaltend und reserviert, dem kann nur dringend ein Besuch empfohlen werden…