Das Schloss Bellevue befindet sich unmittelbar am nördlichen Rand des Großen Tiergartens und war im Jahr 1994 der erste Amtssitz des deutschen Bundespräsidenten. Unweit des Schlosses befinden sich der Deutsche Bundestag und das Bundeskanzleramt.


Die wunderschöne Parkanlage, die sich um das Schloss Bellevue herum befindet, grenzt unmittelbar an das Ufer der Spree. Nur einen Katzensprung entfernt steht die Siegessäule, eine weitere der vielen Sehenswürdigkeiten Berlins. Um die Wiedervereinigung anzustreben, wurde das Schloss bereits vom Bundespräsidenten Theodor Heuss als Amtssitz in Anspruch genommen.

Schloss Bellevue – Schloss „Schönblick“

Seinen Namen „Bellevue“ hat das Schloss dem Ausblick auf die angrenzende weitläufige Parkanlage zu verdanken. Die verantwortlichen Architekten haben dem Park eine fächerartige Form gegeben, in der sich so genannte „points the vue“, also Aussichtspunkte, befinden, von denen aus die Sicht bis nach Charlottenburg, über die Spree hinweg und in die südwestliche Landschaft genossen werden kann.

Schloss Bellevue – Fakten zur Architektur

Zum Schloss Bellevue gehören neben einem Hauptflügel auch zwei Seitenflügel, die sowohl Elemente des Barock als auch des Klassizismus aufweisen und somit dem Frühklassizismus zuzuordnen sind. Errichtet wurde das Schloss im Jahr 1785. Auftraggeber war Ferdinand von Preußen, der Bruder von Friedich II. Die Baupläne stammen aus der Feder von Michael Philipp Boumann.

In den Bau von Schloss Bellevue wurden bereits bestehende Gebäudeteile eines Landhauses einbezogen, welches von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff erbaut worden ist. Der Grundriss des Schlosses stellt eine zweigeschossige Anlage dar, die über drei Flügel verfügt. Die beiden Seitenflügel werden auch als Damen- bzw. Spreeflügel bezeichnet.

Die Standarte

Die gehisste Standarte auf Schloss Bellevue bringt zum Ausdruck, dass sich der Bundespräsident innerhalb Deutschlands befindet. Die Standarte wird nur eingeholt, wenn sich der Bundespräsident in seinem Bonner Amtssitz, der Villa Hammerschmidt, in einem seiner Gästehäuser oder im Ausland aufhält. Verlässt der Bundespräsident den Berliner Raum wird die Standarte eingeholt und bei seiner Wiederkehr neu gesetzt.