Schanze und Co. – Stadtrundfahrt in Hamburg

      Kommentare deaktiviert für Schanze und Co. – Stadtrundfahrt in Hamburg

 Für jemanden, der noch nie in Hamburg war, ist eine Stadtrundfahrt als Einstiegsprogramm sehr zu empfehlen. Hier lernt man die wichtigsten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten einer Stadt kennen und hat so die Gelegenheit, sich einen guten Überblick zu verschaffen. Darüber hinaus bedeutet eine Stadtrundfahrt in Hamburg eine Tour mit einem Doppeldeckerbus, was gleichzeitig die Möglichkeit bietet, die meisten Bauwerke und Besuchsstätten aus einer ganz besonderen Perspektive zu erleben.

Start am Hamburger Hafen

Die meisten Touristen starten ihre Stadtrundfahrt am Hamburger Hafen an den Landungsbrücken. Der Hafen ist ein wahrer Publikumsmagnet: Nicht nur Besucher aus aller Welt bewundern hier die riesigen Schiffe, die am Hafenkai liegen und die Barkassen, die über die Elbe schippern, sondern auch viele Einheimische sind hier vor allem am Wochenende anzutreffen. Bei Fischbrötchen, einer Portion Pommes oder einem Becher Glühwein lassen auch die Hamburger sich gerne den Wind um die Nase wehen! Bei einer Stadtrundfahrt muss man jedoch nicht zwangsweise an den Landungsbrücken starten: Die meisten Bustouren sind so konzipiert, dass man im „Hop-on-“ bzw. Hop-off“-System an bestimmten Haltestellen beliebig oft ein- und aussteigen kann. Dies ermöglicht längere Aufenthalte in bestimmten Stadtteilen oder Plätzen, die man so ganz in Ruhe erleben kann. Hierzu gehört beispielsweise auch die Reeperbahn. Die „Sündige Meile“, die ganz in der Nähe des Hafens liegt, hat vor allem abends und am Wochenende ihren Reiz: Dann strömen Partygänger und Nachtschwärmer in die Clubs, Kneipen und Etablissements, um den alltäglichen Sorgen zu entfliehen. Dies sollten Sie auf keinen Fall verpassen!

Die Hamburger Innenstadt und die Alster

Bei einer Stadtrundfahrt in Hamburg dürfen natürlich auch nicht die Alt- und Neustadt sowie ein Besuch der Alster fehlen. Auch die Schanze ist immer einen Besuch wert. Die Tour führt daher neben dem Hafen und der Reeperbahn auch in die Hamburger Innenstadt oder ins Sternschanzenviertel. Je nach Route fahren Sie über den Jungfernstieg zum Gänsemarkt, am Dammtorbahnhof vorbei und zur Außenalster. Dieser mitten in der Stadt gelegene Fluss reizt vor allem im Sommer nicht nur Segler und Bootsfahrer, sondern auch viele Einheimische, die es sich in Wassernähe gutgehen lassen – und dies mitten in der Stadt!

Start und Endpunkt bei der Stadtrundfahrt frei wählbar

Die klassische Stadtrundfahrt endet dort, wo sie begann. Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, vorzeitig den Bus zu verlassen und an einer der vielen Haltestellen auszusteigen, um dort den restlichen Tag zu verbringen. Ob dies nun in der Innenstadt, am Hafen oder an der Alster ist, das sei ganz Ihnen überlassen. Weitere Informationen finden Sie auch unter hamburg-citytours.de

Foto: Andreas Douvitsas – Fotolia