Er hat sich schon seit Jahren bewährt und ist natürlich auch 2012 fester Bestandteil des Frankfurter Kulturprogramms: Der Satourday, aka freier Samstag in den Frankfurter Museen – das besondere Angebot für Familien und Kinder.

Viele haben ihn schon fest in ihrem Kalender vermerkt: Immer am letzten Samstag im Monat geht es in Frankfurt mit dem Satourday bis auf wenige Ausnahmen kostenlos ins Museum. Und nicht nur das! Die Museen lassen sich besonders für Kinder viele interessante Workshops und Aktionen unter verschiedenen Mottos einfallen, sodass keine Langeweile aufkommen kann. Einige Highlights aus dem Programm von Januar und Februar 2012 seien hier ohne Anspruch auf Vollständigkeit genannt.

Der 28. Januar 2012 beschäftigt sich mit dem Thema „Kosmetik“. Das Deutsche Architekturmuseum nimmt dies zum Anlass sich mit dem Künstler Hundertwasser zu befassen. Ganz im Sinne seines „Fensterrecht“ werden monotone Fassaden neu gestaltet. Anmelden kann man sich für den Workshop, der zwischen 11h und 15h läuft, unter dieser Emailadresse: bildung.dam@stadt-frankfurt.de.

Am 25. Februar 2012 heißt der Titel des Satourdays „Tierhelden“ – hier kann man z. B. dem „schlauen Fuchs“ im Weltkulturen Museum begegnen oder im Struwwelpeter Museum den Spuren von Bambi bis zum Grüffelo folgen.

Das vollständige Programm steht auf dieser Seite als pdf zum Download bereit; Interessierte sollten daran denken sich rechtzeitig bei den jeweiligen Ansprechpartnern anzumelden, da die Plätze oftmals begrenzt sind.
Weitere Informationen bieten außerdem die Webseiten der jeweiligen Museen.