Auch 2011 gibt es ihn wieder, den familienfreundlichen Satourday. Immer am letzten Samstag des Monats laden viele Frankfurter Museen mit kostenlosem Eintritt und einem besonderen Angebot für Kinder zum Museumsbesuch ein.

Das Programm für das erste Halbjahr Satourday 2011 ist raus. Der erste Termin Ende Januar ist bereits verstrichen, aber die Frankfurter Museenlandschaft hält noch viele Highlights bis zur Jahresmitte bereit.

Im Februar ist das Thema „schwarz-weiß-bunt“. Das Kindermuseum Frankfurt lädt am 26. Februar 2011 zum Beispiel von 15h-17h Kinder ab 8 Jahren in seine Druckwerkstatt und sein Mal-Atelier ein. Hier werden passend zur Ausstellung „Licht und Schatten“ Schattenrisse auf buntem Untergrund gestaltet.

Am 26. März 2011 heißt das Satourday-Motto „Nur Bahnhof verstehen“. Das Deutsche Architekturmuseum widmet sich von 11h an dem Thema unter dem Aspekt der „Momentaufnahme“. In Zeiten der ständigen Fortbewegung , fließenden Wohn- und Arbeitswelten wird gefragt, wie moderne Ruheinseln aussehen. Kinder ab 8 Jahren sind willkommen Menschen in Posen des Innehaltens zu fotografieren. Anmelden kann man sich unter bildung.dam@stadt-frankfurt.de

Der Satourday am 30. April widmet sich dem Thema „Schreibstuben und Dichterzimmer“. Auch das Goethe-Haus ist da natürlich dabei. Von 14:30h-16:30h kann man mit der Künstlerin Christine Herkonner schreiben und malen. Kinder ab 6 Jahren sind willkommen, Anmeldung unter 069-13880-0 oder anmeldung@goethehaus-frankfurt.de

Der 28. Mai 2011 beschäftigt sich mit der „Stadt im Wandel“. Im Museum für Angewandte Kunst können Kinder ab 8 Jahren ein Plakat für ihre Stadt gestalten; es stehen verschiedene Materialien und Methoden zur Verfügung. Anmelden kann man sich unter 069-21238522 oder knowhow.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de. Parallel findet eine Führung für Erwachsene statt.

An den jeweiligen Satourday 2011-Terminen gibt es natürlich noch viel mehr Angebote für die ganze Familie. Das vollständige und ausführliche Programm gibt es als pdf hier zum Download.