Der ehemals als „Richter Gnadenlos“ betitelte Ronald Schill, der bis 2004 in der deutschen Politik tätig gewesen ist, galt bis Anfang diesen Monats als mehr oder weniger verschollen. Nach der Niederlage seiner Partei „Pro DM/Schill-Partei“, die sich 2007 auflöste, war der für seine skandalösen Reden und ausländerfeindliche Politik berüchtigte Populist aus Deutschland verschwunden.

Jetzt tritt die deutsche Medienlandschaft nach: Ronald Schill wurde in Brasilien beim Koksen gefilmt. Von dem Video grassiert bisher nur ein kurzer Ausschnitt im Netz. Auf der längeren Version soll Schill angeblich darüber reden, wie er es durch Tricks geschafft hat, einen eigentlich positiven Drogentest zu Kokain-Vorwürfen in der Politik im Nachhinein in ein negatives Ergebnis zu verwandeln.

Natürlich hat das Video somit schon Relevanz, sollte damit das Strafverfahren gegen Schill wieder aufgenommen werden können. Aber eigentlich ist das Ganze ein Witz: Seine Politik war umstritten, er hat sich viele Feinde gemacht, aber jetzt ist er politisch abgemeldet und kann eigentlich keinen Schaden mehr anrichten. Lasst ihn doch Drogen nehmen, solange er nicht wieder nach Deutschland zurückgeflogen kommt.

[youtube IAR4smowzhU]