Romy Schneider – Wien Berlin Paris – lautet die neue Ausstellung im Berliner Filmmuseum. Die Sonderausstellung zeigt Romy in all Ihren Facetten; als Künstler in Sissi in „Schicksalsjahre einer Kaiserin“, als sinnliche Frau und auch als einfachen Menschen mit normalen Bedürfnissen.

Es gibt im Film-und Fernsehmuseum 275 Exponate, welche das Leben der Romy Schneider dokumentieren.  Wien, Berlin und Paris stehen dabei für die wichtigsten Stationen ihres Lebens. Begonnen hatte Ihr Leben in Wien. In Berlin und Frankreich beaufsichtigte ihre Mutter Magda Schneider die Karriere. In Frankreich fand sie ihre großen Liebe Alain Delon und in Paris starb sie 19982.

Das Leben der Romy Schneider

Im Fokus der Ausstellung „Romy Schneider Wien-Berlin-Paris“, im Berliner Filmmuseum, steht die sehr wechselhafte Karriere von Romy Schneider. Denn das wofür sie hauptsächlich bekannt ist, nämlich die Rolle der Sissi, wollte sie in den 1950er Jahrne nicht mehr. Die Exponate weisen dabei eine erstaunliche Liebe zum Detail auf. Auch die Stationen im Frankreich der 1970er sind sehr prägnant. Denn erst zu dieser Zeit wurde Romy Schneider als französischer Filmstar berühmt. Eine wirklich gelungene Hommage des Berliner Museums am Potsdamer Platz. Hier wird auch noch einmal sehr  schön verdeutlicht zu welchem Ruhm sie durch Filme wie „Die Halbzarte“ von 1959, „La Vouleuse“ von 1966, oder „Gruppenbild mit Dame“ von 1976 gelangte.

„Wien Berlin Paris“ im Berliner Filmmuseum

Die Sonderausstellung zu Romy Schneider kann man noch bis zum 30. Mai 2010 besuchen. Vielleicht nutzt Ihr ja dazu auch die Lange Nacht der Museen. Man sollte jedoch für „Wien Berlin Paris“ etwas Zeit mitbringen, um die vielen wertvollen Details der Ausstellungen, sowie auch den Rest des Film- und Fernsehmuseums, in Ruhe anschauen zu können. Besonders schön sind die Originalkostüme, die noch einen Hauch des alten Charmes versprühen. Und wie ich hier gelesen habe wird es am 17.12. und am 20.12.2009 im ZDF einen Zweiteiler über die Schauspielerin geben. Romy Schneider. Wien – Berlin – Paris wird Euch übrigens auf einer Ausstellungsfläche von 450 Quadratmetern präsentiert. Also schaut mal vorbei und erlebt, wie der der Mythos Romy zum Leben erweckt wurde.

[youtube tqzDHuzC52c]