Hamburg ist die Königin der luxuriösen Darstellung in Deutschland. Nirgendwo sonst findet man derart viel Extravaganz, betörende Abenteuer und verrückte Gaumenfreuden wie in unserer Hansestadt.

hmmmm... lecker Essen! Flickr/clspeace

Kein Wunder also, dass ein Hamburger zum Koch des Jahres 2010 gekührt wurde. Das bedeutet also, dass man in Hamburg nicht nur Hafen gucken und toll shoppen gehen kann, sondern, dass es auch etwas verdammt leckeres zu essen gibt. Und zwar im Piment in Eppendorf bei Wahabi Nouri.

Wahabi Nouri ist 39 Jahre alt und Deutsch-Marrokkaner. Kein Wunder also, dass er die marrokanische, kulinarische Kochkunst gleich mit ins Handgepäck gestopft hat. In München wurde er für kreatives Kochen ausgezeichnet, denn in seinem familiär geführten Restaurant gibt es Gaumenfreuden zum kleinen Preis: Nouri verzichtet auf ausschweifenden Luxus und besinnt sich lieber auf althergebrachtes Wissen und seinen Zauberhänden, die aus wenig so viel zaubern können!

Und nebenan führt seine Frau das kleine Café „Fleur de Piment“, hier kann man die Gemütlichkeit beim Essen einfach noch weiter ausdehnen und bei Kaffee über Gott und die Welt plaudern, während man sich das Eppendorfer Leben beschaut.
Wer nun neugierig geworden ist, sollte sich sputen, denn in Nouris Restaurant sind die Plätze rar. Der Spitzenkoch hat lediglich einen Auszubildenden als Gehilfen in seiner Küche: Ansonsten macht er das meiste selbst!

Ihr findet das Restaurant im Lehmweg 29 in Hamburg Eppendorf. Es hat von Montag bis Samstag von 19 – 22:30 Uhr geöffnet. Reservieren könnt ihr unter dieser Telefonnr.: (040) 42937788 oder gar online auf der offiziellen Homepage.