Pack die Badehose ein: die schönsten Seen in Berlin und Umland

      Kommentare deaktiviert für Pack die Badehose ein: die schönsten Seen in Berlin und Umland

Eine Frau mit Luftmatratze an einem BadeseeBerlin ist laut, schmutzig und voller Abgase. Man mag also vermuten, ein entspannender Badeurlaub sei in Berlin nicht möglich. Falsch gedacht. Denn Berlin bietet einige ausgezeichnete und ruhige Gewässer. Erholung ist hier genauso möglich, wie Badevergnügen für Mensch und Hund oder das entspannte Faulenzen in der Sonne.

Großer Wannsee und Müggelsee

Der bekannteste Badesee in Berlin ist wohl der Wannsee. Jeden Sommer zieht es unzählige Menschen und Hunde an diesen Berliner See. Und dies zu Recht. Denn der große Wannsee hat einiges zu bieten. An der Grenze zum Grunewald befindet sich ein Strandbad mit einem etwa 1,2 Kilometer langen Strand zum Entspannen. Für die angemessene Erholung sorgen Liegewiesen, gute Wasserqualität und ein separater FKK-Strand. Der große Wannsee ist zudem Heimat verschiedener Sportclubs und auch ein Hundeauslaufgebiet mit eigenen Wasserstellen befindet sich in der Nähe. Im Südosten Berlins liegt ein weiterer See zum Verlieben: Der grosse Mueggelsee. Dieser See wird zwar auch gerne zum Baden genutzt, bietet aber mehr für Wassersportler. Hier lässt sich nicht nur ausgelassen Rudern, Segeln oder Tretboot fahren. Der See ist auch ein Paradies für Surfer und Anliegerstelle für Flöße.

Seen in Norden und Mitte Berlins

Großer Wannsee und grosser Mueggelsee sind aber nicht die einzigen Wasserstellen für Sportler und Badeurlauber in Berlin. Auch die Mitte und der Norden Berlins können mit bezaubernden Badeseen aufwarten. Der zweitgrößte See Berlins liegt im äußersten Norden der Stadt: Der Tegler See. Der See ist am Westufer mit einem Strandbad ausgestattet, welches über Wasserrutschen, Liegewiesen, Sprungbretter und einen FKK-Strand verfügt. Ein weiteres Plus: Die Flugzeuge des nahegelegenen Flughafens sind nicht zu hören. Im Bezirk Charlottenburg-Whilmersdorf befindet sich ein ganz besonderer See. Der Herthasee. Er überzeugt vornehmlich durch sein romantisches Ambiente. Wer nicht gern badet und lieber die Landschaft bei einem Picknick genießt, wird am Herthasee nicht enttäuscht werden.

Die Badestrände Berlins

Auch in der Hauptstadt lässt sich also Wassersport betreiben, an einem Strand in der Sonne liegen oder dem Badevergnügen in einem Freibad frönen. Die passenden Anlaufstellen: Großer Wannsee und grosser Mueggelsee im Süden, Tegler See im Norden und Herthasee in der Mitte Berlins. Mehr Infos zur Freizeitgestaltung in unserer Hauptstadt finden Sie hier.

Foto von: Lichtmaler – Fotolia