Juhu, bald ist auch der letzte Rest Schneematsch aus den Rinnsalen geflossen und wir werden behaupten können, dass er vorbei ist, der elendig graue, lange Winter!

Der Frühling kommt. Könnt ihr ihn schon, genauso wie ich, in euren Fingerspitzen fühlen? Der Februar ist schon fast zuende und der ein oder andere fragt sich bange, was Ostern so los sein wird.
Das Osterfest findet dieses Jahr am 12. April statt.

Und natürlich müsst ihr diesen Tag nicht allein bei Kaffee und Kuchen bei Muttschen im adretten Sonntagsjackettchen verbringen, nein, ihr könnt euer Muttschen ja zu einem der zahlreichen Osterfeuer überreden!

Osterfeuer, hä?
Das Osterfeuer ist ein sehr alter Brauch, der von den Heiden überliefert wurde. Ursprünglich diente er dazu, den Winter mit der Wärme des Feuers endgültig zu vertreiben und schon einmal eine Ahnung von wärmer werdenden Tagen zu vermitteln. Außerdem wurde damit um eine erfolgreiche Ernte gebeten.
Natürlich wurde diese Tradition von der Kirche verdrängt und stattdessen umfunktioniert: in das heute bekannte Osterfeuer.

Auch in Hamburg kann man am 11. April in der ganzen Stadt das schöne Spektakel feiern. Zum Beispiel könnt ihr euch schon ab 16 Uhr auf der Horner Rennbahn herum tummeln und euch von den Festivitäten einlullen lassen. Aber auch am Alsterdorfer Markt wird es feurig zugehen. Übrigens findet ihr in der ganzen Stadt Festlichkeiten und Osterfeuer, diese Webseite hat noch ein paar mehr Ortsschaften aufgezählt.

Und am Morgen des 12. Aprils solltet ihr es euch nicht nehmen lassen, in Hamburg brunchen zu gehen. Das kann man zum Beispiel im Alex, dem Alsterpavillion, am Jungfernstieg prima. Die Preise sind moderat und der Ausblick fantastisch. Ihr könnt direkt auf´s Wasser blicken und bekommt in gemütlicher Atmosphäre leckeres Essen serviert. Also, genau das Richtige nach einer langen Osterfeuer-Nacht.

Oh, und ihr wisst jetzt nicht, was ihr euren Liebsten schenken sollt?
Ich würde da Eintrittskarten für eines der Musicals hier in Hamburg empfehlen. Ich weiß, dass ist ganz schön dick aufgetragen für Ostern – aber damit könnte man sich doch auch selbst gleichzeitig einen lang gehegten Wunsch erfüllen? Ihr schenkt euch selbst zum Beispiel eine Eintrittskarte und nimmt als großzügiges Geschenk einfach jemanden mit? 😉