Oktoberfest München – Dirndl und Maß Bier auf d‘ Wiesn

      Kommentare deaktiviert für Oktoberfest München – Dirndl und Maß Bier auf d‘ Wiesn

„O’zapft is!“ ruft der Oberbürgermeister, wenn er das erste Fass Märzenbier ansticht und damit das größte Volksfest der Welt auf der Theresienwiese in München eröffnet. Dann singen und tanzen Trachten und Lederhosen in den Brauerei-Zelten zum Wiesn-Hit und das Münchner Kindl und Bavaria sind zufrieden.

Das Münchener Oktoberfest zieht jährlich mehr als 6 Millionen Besucher in seine Zelte. In mehr als 200-jähriger Tradition schenken die Münchner Brauereien Augustiner, Hacker-Pschorr, Hofbräu, Löwenbräu, Paulaner und Spaten ihre frisch gebrauten Märzenbiere aus. Neben den Festzelten gibt es zur Unterhaltung auch einen bunten Rummel auf der Theresienwiese. Wo früher eine königliche Hochzeit der Anfang von allem war, kann sich heute jeder wie ein König fühlen.

Von der Märchenhochzeit zum Oktoberfest München

Oktoberfeste an sich wurden in Bayern schon seit der Erfindung des Biers gefeiert. Früher dienten die Feste dazu, so zu sagen die Reste wegzutrinken, bevor die neue Brausaison anfing. Als großes Volksfest in München wird das Oktoberfest aber erst seit der Hochzeit von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese am 12. Oktober 1810 gefeiert. Damals handelte es sich um ein großes Pferderennen außerhalb der Stadtmauern Münchens. Die Wiese ist seit 200 Jahren der Veranstaltungsort des Oktoberfests München und benannt nach der Braut Prinzessin Therese. Der vorwiegend sportliche Charakter des ursprünglichen Münchner Oktoberfests soll auch als Vorbild für die Olympischen Spiele gegolten haben.

Oktoberfest München – Volksfest mit langer Tradition

Seit der königlichen Märchenhochzeit wurde das Fest alljährlich wiederholt. 1818 kam das erste Karussell dazu und Stück für Stück wurde aus einem Pferderennen ein traditioneller Rummel mit Volksfestcharakter. Später verlegte man das Fest in die letzten Septembertage, um die Milde des Altweibersommers zu nutzen. Mittlerweile erstreckt sich die Festlichkeit über 16 bis 18 Tage. Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums wurde 2010 erstmals ein Historisches Oktoberfest ergänzt. Dank des großen Erfolgs der Oiden Wiesn mit dem Museumszelt soll diese Zeitreise in der Tradition des Münchner Oktoberfests zukünftig jedes Jahr möglich sein.

Höhepunkte auf dem Oktoberfest in München

Zum besonderen Highlight auf dem Münchner Oktoberfest gehört jedes Jahr die traditionelle Eröffnung. Das Münchner Kindl, Wappenfigur Münchens, führt einen Trachtenumzug begleitet von Politikern, Schützenvereinen und Musikkapellen zur Festwiese. Die Brauereien schmücken ihre Brauereikutschen und etwa 8000 Teilnehmer in Trachten laufen am ersten Wiesn-Sonntag die sieben Kilometer lange Strecke vom Maximilianeum zur Theresienwiese. Nach dem festlichen Einzug der Wiesenwirte sticht der Oberbürgermeister nach alter Tradition das erste Faß an. Das Bier wird im Dirndl in der Einheit Maß (1 Liter) serviert. Das Märzenbier ist ein spezielles Bier mit 6-7% Alkoholgehalt. Jedes Jahr werden in den verschiedenen Festzelten neben traditioneller Volksmusik auch Popsongs gespielt und das meistgespielte Lied in allen Zelten wird zum Wiesn-Hit.