Öffnungszeiten in Hamburg und Verkaufsoffene Sonntage

      Kommentare deaktiviert für Öffnungszeiten in Hamburg und Verkaufsoffene Sonntage

Öffnungszeiten in HamburgDie Hansestadt Hamburg gilt nicht nur als „Tor zur Welt“, sondern längst auch als beliebtes Einkaufsparadies. Zahlreiche Geschäfte bieten eine riesige Auswahl für jedes Budget, jeden Anspruch und Geschmack. Ob in einem der großen Einkaufscenter oder in der Innenstadt: beim Shopping in Hamburg bleiben keine Wünsche offen.

Einkaufen nach Feierabend

Besonders über die großzügigen Öffnungszeiten in Hamburg und verkaufsoffene Sonntage freuen sich Einwohner wie Besucher der Hansestadt gleichermaßen. Während der Woche haben die meisten Geschäfte bis 20 Uhr geöffnet, zum Wochenende hin viele Geschäfte, gerade die beliebten Hotspots der Spitalerstraße und Mönckebergstraße, sogar bis 22 Uhr. So können selbst berufstätige Shoppingfreunde am Wochenende oder auch nach Feierabend ganz entspannt auf Schnäppchenjagd gehen.

Doch nicht nur die Öffnungszeiten in Hamburg und verkaufsoffene Sonntage locken regelmäßig viele Menschen an. Es ist das ganz besondere Ambiente, das den Einkauf an der Alster zum Erlebnis werden lässt. Das luxuriöse Alsterhaus und die glamourösen Geschäfte am Neue Wall locken mit exklusiven Kostbarkeiten und lassen, das erforderliche Kleingeld vorausgesetzt, langgehegte Träume wahr werden. Aber auch für Sparfüchse gibt es zahlreiche Verlockungen. In den großen Modeketten und Kaufhäusern, ebenso aber in den kleinen Szeneläden finden sich oftmals richtig tolle Schätze zum kleinen Preis.

Wer vom Shopping nicht genug bekommen kann, dennoch aber eine Verschnaufpause braucht, den laden die zahlreichen gemütlichen Cafes und stylischen Bistros an Alster und Elbe zum Verweilen ein. Mit einem heißen Latte Macchiato oder auch einem Krabbenbrötchen gestärkt, lässt sich der Einkauf dann ganz entspannt weiter führen. Die Öffnungszeiten in Hamburg und verkaufsoffene Sonntage machen es möglich, dass Shopping endlich ganz stressfrei und zum puren Genuss wird.

Viele Shoppingcenter

Auch die großen Einkaufszentren in den einzelnen Stadtteilen bieten den Kunden ausgedehnte Geschäftszeiten in Hamburg. Viele Fachgeschäfte, Ketten, kleine Händler, aber auch Cafes und Restaurants unter einem Dach gewährleisten kurze Wege und reines Einkaufsvergnügen. Besonders bei typischem Hamburger Schietwetter, bei steifer Brise und Regen, macht das Shoppen in den Einkaufszentren besonders Spaß.

Wer es kreativer und individueller mag, vielleicht auch ein wenig verrückter, dem sei zum Einkauf im Hamburger Karolinen- und Schanzenviertel geraten. Süße kleine Läden mit ausgefallenem Sortiment laden zum Stöbern und Kaufen ein. Zahlreiche, mittlerweile längst etablierte Designer, haben ihren Weg zudem in diesen Vierteln begonnen. Und wer weiß, vielleicht findet man beim ein oder anderen noch unentdeckten Designtalent ein günstiges Original, das schon bald eine enorme Wertsteigerung erfährt.

Günstige Parkhäuser

Wer mit dem Auto zum Shoppen in die Hamburger Innenstadt fährt, dem sei übrigens das unschlagbar günstige Parkhaus der Bahn am Hühnerposten, in unmittelbarer Nähe zur Mönckebergstraße empfohlen. Wer lieber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Einkaufsbummel fährt, ist allerdings ebenso gut beraten. Die Öffnungszeiten in Hamburg und verkaufsoffene Sonntage werden auch durch den HVV, mit ausreichend eingesetzten Bussen und Bahnen, optimal ergänzt.

Bild: Andreas Douvitsas – Fotolia.com