Während des gesamten Jahres bieten sich in Berlin zahlreiche Möglichkeiten, mittelalterlich angelehnte Veranstaltungen und Märkte zu besuchen. Dabei erwartet den Besuchern ein Markttreiben, dessen Ambiente durch mittelalterliche Einflüsse geprägt ist.

Zu finden sind dabei Schausteller, Gaukler, Musikanten und anderes Volk, die sich, oftmals in entsprechender Kulisse, in fantasievoller Weise darstellen. Im Stadtgebiet finden regelmäßig kleinere und größere Veranstaltungen dieser Art statt, die Angebotspalette ist dabei vergleichbar und vielseitig.

Kurzweyl und Waren

Unabhängig vom Grundthema der Märkte tummeln sich zumeist ähnliche Gruppen auf den Märkten, um ihre Waren und Kunstfertigkeiten anzubieten. Es werden Handwerksgüter hergestellt und verkauft, Köche bieten süße und herzhafte Mahlzeiten an, ein Marktsprech verkündet Neuigkeiten, es wird getanzt, gesungen und musiziert und das in kunstvollen Gewandungen und Kulissen. Die Variationen der einzelnen Veranstaltungen reichen dabei vom Handwerksmarkt über Ritterfeste und -turniere bis hin zu Wikinger- und Hafenfesten mit ihren jeweils verschiedenen Schwerpunkten. Damit bietet sich für vielseitige Interessen ein umfangreiches Erlebnisfeld an, von unterschiedlicher Größe und Dauer.

Termine und Besonderheiten

Insbesondere in den Monaten April, Mai, Juni und September finden Besucher viele mittelalterlich angeregte Märkte im Gebiet Berlins. Zum einen orientieren sich die Veranstaltungen an den Oster- und Weihnachtsfeiertagen. Darüber hinaus werden die attraktiven Sommermonate bevorzugt, da sich Schausteller und Besucher während des Marktes vorwiegend im Freien aufhalten. Besonders hervorzuheben sind dabei die Festivitäten auf dem Gutshof Schloss Britz sowohl im Sommer als auch zur Weihnachtszeit mit einem umfangreichen Angebot und in stimmungsvoller Umgebung.

Fazit

Auf der Suche nach einem ansprechenden mittelalterlich geprägten Markt sind dabei nicht nur die Großveranstaltungen empfehlen. Es lohnt sich, im Vorfeld zu Terminen und Themen Informationen einzuholen, die über das Internet, vor allem von den Veranstaltern, angeboten werden. Durch diese können im Vorfeld Eindrücke vergangener Märkte gewonnen werden, um sich für „den“ Markt zu entscheiden.