Macau:
Die Glücksspieloase des Ostens

      Kommentare deaktiviert für Macau:
Die Glücksspieloase des Ostens
Macau: Die Glücksspieloase des Ostens

Macau ist eine Hafenstadt im Südchinesischen Meer. Heute gilt sie als das XXL-Las Vegas von Asien. Über 30 große Casinos locken Millionen Glücksspieltouristen aus aller Welt rund um die Uhr an ihre unzähligen Roulette-, Blackjack-, Baccarat- und Poker-Tische. Wer das noch nicht überzeugend findet, der findet sicher Gefallen an der einzigartigen Mischung aus portugiesischer und chinesischer Kultur.

Stadt der Superlative – Macau in Zahlen

Macau liegt rund 60 Kilometer westlich von Hongkong in der Volksrepublik China und ist eine Sonderverwaltungszone. Bis 1999 war Macau eine portugiesische Kolonie. In Macau leben 647.000 Menschen, das ist in etwa vergleichbar mit der Mainmetropole Frankfurt, die allerdings flächenmäßig fast zehnmal größer ist. Der Jahresumsatz durch Glücksspiel übersteigt den von Las Vegas um ein Vielfaches – das Geschäft mit dem Glück ist die wichtigste Einnahmequelle von Macau.

Gigantische Casinos in Macau

Während die einen Spieler in Deutschland ihr Glück in einer der Vorzeigespielbanken wie Berlin, Baden-Baden oder Wiesbaden versuchen, zocken andere lieber online zu Hause oder unterwegs und nutzen dafür beispielsweise das Lapalingo-Casino-Angebot. Dabei ist es wohl der Traum eines jeden Glücksspielfans, einmal im Leben das Casino-Gefühl von Las Vegas oder Macau hautnah zu erleben.

Die Entscheidung, ob Sie lieber nach Las Vegas oder Macau reisen, können wir Ihnen nicht abnehmen. Fest steht: Die Casinos von Macau bieten mehr Spielfläche als die von Las Vegas, dafür ist Macau ein extrem teureres Pflaster. Das gilt für die Mindesteinsätze genauso wie für die Preise für Hotelübernachtungen. Vor allem am Wochenende überfluten Spielsüchtige Chinesen Macau.

Die meisten Schlafplätze in Macau bietet derzeit das „The Venetian Macau Resort Hotel“ mit rund 3.000 Suiten. Erbaut wurde es 2007. Tausende Angestellte arbeiten hier. Die Casinofläche beträgt sagenhafte 51.000 Quadratmeter, das Gebäude ist damit eines der größten der Welt. Zum Vergleich: Das riesige Luxor im Zockerparadies Las Vegas bietet „nur“ 11.000 Quadratmeter Spielfläche.

Sehenswürdigkeiten in Macau

In Macau ticken die Uhren ein wenig anders. Das pulsierende Nachtleben ist legendär. Das Casino Lisboa ist eine architektonische Augenweide. Der schlanke, 338 Meter hohe Macau Tower gilt als Top-Highlight für Touristen. Von der Aussichtsplattform kann man das schillernde Macau von oben sehen. Ganz Mutige können sich beim Sky Jump, an einem Gummiseil hängend, in die Tiefe stürzen.

Sensationell sind außerdem die Rennen anlässlich des Macau Grand Prix auf dem sechs Kilometer langen „Guia Circuit“. Die historische Altstadt von Macau ist seit 2005 UNESCO-Weltkulturerbe und wenn Sie wissen wollen, wo James Bond im Film „Skyfall“ zockte, können Sie das hier nachlesen.

Unsplash_313094_Stas Kulesh