Zum zwölften Mal steht Köln nächstes Jahr vom 14. bis 24. März mit der lit.Cologne ganz im Zeichen der Literatur. Gerade erst wurde das offizielle Programm bekannt gegeben, und wie gewohnt schauen erneut bekannte und bedeutende Namen des geschriebenen Wortes zum Vorlesen vorbei. Karten gibt es seit dem 2. Dezember.

lit.Cologne

Im Grunde ist die kommende lit.Cologne bereits Ausgabe zwölfeinhalb, denn vom 12. bis 17. Oktober fand dieses Jahr erstmals auch eine kleinere „Spezial“-Variante statt, die sich terminlich passend mit der Frankfurter Buchmesse überschnitt. Längst haben sich zudem auch weitere Buch-Events in Köln etabliert, allen voran „Rheinlesen“ und „Literatur in den Häusern der Stadt“. Dem großen Literaturfest nützt diese Entwicklung nur.

Über 170 Veranstaltungen wird die 2012er Ausgabe umfassen, darunter wie gewohnt jede Menge Lesungen, aber auch eigene Konzepte und Programme, die Literatur auf die unterschiedlichste Weise erlebbar machen wollen. Dazu gehört zum Beispiel ein Krimi-Abend in der Lanxess-Arena mit Frank Schätzing, Sebastian Fitzek und anderen in Begleitung des WDR-Rundfunkorchesters.

Eine echte Gala findet zudem unter dem Titel „Der Tanz auf dem Vulkan – die goldenen Zwanziger“ am 16. März in der Philharmonie statt. Unter der Moderation von Jörg Thadeusz lesen Katja Riemann, Annette Frier und Michael Lentz Texte aus dieser Zeit, begleitet von der Stimme des Tenors Christoph Homberger und eigens komponierter Musik aus der Feder von Alexander Paeffgen.

Deutlich gewachsen ist auch das Kinder- und Jugendprogramm des Festivals. Die lit.Kid wartet diesmal mit 73 Veranstaltungen vauf, darunter allein 43 Lesungen für Schulklassen unterschiedlicher Altersgruppen. Das gesamte Programm der lit.Cologne 2012 mit Preisen und Locations findet sich auf der offiziellen Homepage.