Vom 20. bis 22. August findet im Bahnhofsviertel Frankfurt am Main das Kaiserstraßenfest statt – ein Wochenende mit buntem Programm erwartet die Besucher.

Das Feiern nimmt kein Ende: Nach der Bahnhofsviertelnacht am 19. August geht das Treiben im zweitkleinsten Stadtteil Frankfurt am Main weiter. Das Kaiserstraßenfest 2010 lockt mit einem vielseitigen Programm. Mit dem Kaiserstraßenfest wird jedes Jahr der Geburtstag des Frankfurter Bahnhof gefeiert, der am 18. August 1899 eröffnet wurde. Die Feierlichkeiten beginnen mit einer Langen Nacht, in der Einrichtungen, die normalerweise nicht der Öffentlichkeit zugänglich sind, besichtigt werden können. Im Anschluss an die Lange Nacht findet dann das Kaiserstraßenfest statt.

Highlight vom Kaiserstraßenfest 2010 wird der Blick über das Bahnhofsviertel aus der Vogelperspektive sein. Im „Kaisersack“ wird ein Hubsteiger Besucher auf 21 Meter Höhe bringen, die von dort die Aussicht genießen können.

Auch das Rahmenprogramm vom Kaiserstraßenfest 2010 kann sich sehen lassen: Vom Kaisersack bis zur Gallusanlage wird auf drei Bühnen Musik für jeden Geschmack gespielt. Der Sender YouFM veranstaltet am Freitag, 20. August eine „Dirty Disko“ und am Samstag heißt es dann „African/Caribbean Night„.

Die offizielle Eröffnung des Kaiserstraßenfest 2010 beginnt am Freitag um 17h. Aber schon um 15h wird auf einer Vernissage im ökumenischen Gemeindezelt „Martha’s Finest“ ein internationales Ausstellungsprojekt vorgestellt, das eine Verbindung zwischen Frankfurt am Main und der Expo in Shanghai herstellt. Um 18h am Freitag beginnt dann das traditionelle Friedensgebet.

Außerdem stellen sich auf dem Kaiserstraßenfest 2010 verschiedene Initiativen des Viertels vor, und es findet ein Kinderfest zugunsten des Vereins „Herzenswünsche“ für schwerkranke Kinder statt.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie hier.