Zwei Jahre sind schon wieder um, und das diesjährige „LiteraTurm“-Literaturfestival steht vor der Tür. Das Motto 2012 lautet: „Lakonie und Leidenschaft“.

Das LiteraTurm Literaturfestival, das im zweijährigen Turnus stattfindet, wird in diesem Jahr zum sechsten Mal von der Stadt Frankfurt veranstaltet; vom 02. bis 13. Mai finden rund 47 Veranstaltungen mit 100 Teilnehmern im Rahmen von „LiteraTurm“ statt. Zeitlich und geografisch hat sich das Leseereignis deutlich ausgedehnt: Das LiteraTurm 2012 findet an zwölf statt an bisher sechs Tagen statt, und es kommen erstmals neue Veranstaltungsorte der Region hinzu: Darmstadt, Bad Homburg, Hochheim, Hofheim, Kronberg und Wiesbaden.

Zentrum des LiteraTurm 2012 bleibt aber wie bisher die Hochhäuser rund um den OpernTurm an der Alten Oper Frankfurt. Die Besonderheit von LiteraTurm ist, dass es das einzige Konzeptfestival unter den Literaturfestivals ist – ein kuratorisches Konzept liegt dem Programm zugrunde, das sich in Lesungen und Gesprächen widerspiegelt.

Das Motto des diesjährigen Festivals lautet „Lakonie und Leidenschaft“ und beschäftigt sich mit Gefühlswelten im zeitgenössischen Roman, die menschliche Emotionalität steht im Fokus. Damit greift LiteraTurm ein aktuelles Thema auf: Schließlich gibt es kaum ein anderes Medium, das derart differenziert und nuanciert menschliche Gefühlswelten zu schildern und zu vermitteln vermag. In einer Zeit, in der Emotionen die Medien und das Marketing durchdringen, droht die Literatur dieses Privileg jedoch zu verlieren. Wie kann man noch über Gefühle schreiben, wenn Gefühle ihre Authentizität verloren haben?

Das Programm von LiteraTurm 2012 beinhaltet Lesungen, Autorengespräche, diverse musikalische Veranstaltungen von Pop bis Klassik, eine Kinderlesung und eine Podiumsdiskussion. Das Programm und weitere Informationen sind auf der offiziellen Website zu sehen.