Wer glaubt, er kennt Köln wie seine Westentasche, der irrt sich garantiert. Stadtführungen nämlich erspüren entlegene Winkel, öffnen Türen, die dem Normalbürger eigentlich verschlossen bleiben oder decken verrückte Geschichten auf, die hinter scheinbar unscheinbaren Fassaden stecken.

Mehrere hundert solcher Stadtführungen werden inzwischen angeboten und die meisten davon sogar kostenlos. Oft trifft man auf „Guides“ die ihre Stadt in- und auswendig kennen und auch dem echten „Kölner-Jecken“ noch was erzählen können.

Natürlich kann man auf den Spuren von Tünnes und Schäl, von Heinrich Böll, den Heinzelmännchen oder römischen Soldaten wandeln. Abenteuerlich wird es bei dem Abstieg in die Kölner Unterwelt, feucht- fröhlich bei einer Brauerei-Führung, egal ob als Kölner Urgestein oder als Tourist, innerhalb des bunten Stadtführungs-Angebots kann jeder Köln für sich neu entdecken lernen.

So werden Führungen und Rundgänge zu vielen, typisch Kölnischen Sehenswürdigkeiten angeboten, so wie zu:

  • Köln auf einen Blick
  • Kölsch-Kunde
  • Stolpersteine – die Opfer beim Namen nennen
  • Et kütt wie et kütt
  • Kölner Liebesgeschichten
  • Vom Gürzenich bis St. Maria im Kapitol
  • Köln zur Römerzeit
  • Köln bei Nacht
  • Berühmte Kölner
  • Köln und der Rhein
  • Köln von unten
  • Köln und Düsseldorf: Zwei Welten
  • Düsseldorf und Köln: Zwei Welten
  • Prominentenspaziergang auf Melaten
  • Rund um die Millionenallee
  • Teufelsspuk und Gottesmacht
  • Sagenhaftes Mittelalter
  • Von Helden und Heiligen: Sagenhaftes Köln
  • Wirtschaften in Köln
  • Nicht nur für Kinder
  • Weihnachtsführung

um nur einige wenig zu nennen.

Wie sie sehen, ein wirklich vielseitiges Stadtführungsprogramm durch Köln, mit unterhaltsamen, aber auch anspruchsvollen Themen und einem guten Mix aus Sehenswürdigkeiten und Kölner Kultur.

Die Kölner-Stadtführer bieten übrigens am kommenden Sonntag, den 08.02.2009 um 14.30 eine kostenlose Schnupperführung unter dem diesjährigen Motto „Wie die Zeit verrinnt“ an.

Einzelheiten und weitere Informationen finden Sie direkt auf der Homepage der Stadtführer.