Jobs auf dem Weihnachtsmarkt sind immer beliebt. Wer einen Nebenjob in der Adventszeit sucht sollte sich spätestens jetzt bewerben. In den vielen Buden auf den Märkten werden immer Leute gesucht, sowohl für Teilzeitjobs als auch für Vollzeitstellen. Aber auch etliche Hilfskräfte werden gesucht. Wer sich warm anzieht kann hier gutes Geld verdienen.

Weihnachtsmärkte strahlen immer ein schönes Flair aus und sind wunderschön dekoriert. In den Buden spielt leise Weihnachtsmusik und die Verkäufer und Schausteller runden das Bild ab. Es gibt hier also jede Menge zu tun. Denn von nichts kommt schließlich nichts. Soll heißen: Jobs auf dem Weihnachtsmarkt machen Spaß und sind gefragt. Allein für den Aufbau des Marktes werden fleißige Helfer gesucht. Diese Art von Jobs in München sind beliebt und daher schnell weg.

Jobs auf dem Weihnachtsmarkt

Wer seine Weihnachtskasse noch aufbessern möchte, der sollte sich noch schnell einen Job München auf dem Weihnachtsmarkt sichern. Wer stark mit einpacken kann ist als Helfer immer gern gesehen. Zudem arbeitet man in diesem Bereich meist nur sechs Stunden. Aber auch Verkäufer und Küchengehilfen werden gesucht. So ein Heinzelmännchen-Job, den man auch oft an Universitäten vermittelt bekommt, kann durchaus lukrativ sein. Man bedenke nur das Trinkgeld an den Fressbuden. 🙂 Aber egal welchen Job man annimmt man sollte sich warm anziehen. Aber die Arbeitskräfte untereinander sind stets hilfsbereit. Und so ist ein wärmender Tee nie weit weg. Generell ist die Stimmung unter den Kollegen auf dem Weihnachtsmarkt sehr gelassen und fröhlich. Wer also Jobs auf dem Weihnachtsmarkt annimmt sollte ein offenes und freundliches Wesen haben.

Arbeiten in der Adventszeit

Die Adventszeit bietet jedoch noch mehr Jobs. Neben Servicepersonal auf Weihnachtsmärkten  werden auch häufig Promoter gesucht, die dann in ein Kostüm schlüpfen und Flyer an die Besucher verteilen, auf denen die neusten Weihnachts-Events stehen. Jobs auf dem Weihnachtsmarkt sind also sehr vielfältig. Und es gibt nur wenige Bedingungen. Man sollte kontaktfreudig sein und stressresistent. Denn besonders zwischen 18 und 20 Uhr muss man Herr der Lage im bunten Treiben des Marktes bleiben. So kann man sich etliche Euros nebenbei verdienen. Und wenn dann nach dem Kauf der Geschenke noch etwas übrig bleibt kann man es ja noch sparen, schließlich ist München ein relativ teures Pflaster. Ein Weihnachtsmarkt-Job ist wirklich abwechslungsreich und macht Spaß, egal ob als Kerzenverkäufer, Losverkäufer oder Promoter. Also erkundigt Euch beim Christkindlmarkt in Eurer Nähe.