Internationale Stummfilmtage in München

Das Filmmuseum München lädt nach der Sommerpause nun zu den Internationalen Stummfilmtagen ein. Klassiker und Raritäten, begleitet von Live-Musik, erwarten die Besucher.

Die Internationalen Stummfilmtage vom 02. bis 05. September 2010 warten mit einem umfangreichen Programm auf: Eröffnet werden sie am 02. September 2010 um 19h von dem wegweisenden Meisterwerk „Metropolis“ von Fritz Lang aus dem Jahr 1926, das ja in diesem Jahr erstmals in Frankfurt und Berlin in seiner Urform gezeigt wurde. Insgesamt werden zehn internationale Kurzfilme gezeigt; das Motto lautet: Klassiker und Raritäten.

Gezeigt werden die britische Komödie „The Vagabond Queen“ von Geza von Bolvary, in dem Stummfilmstar Betty Balfour in der Rolle einer Doppelgängerin zu sehen ist. „The Salvation Hunters“ ist das Filmdebüt von Josef von Sternberg und erzählt in poetischen Bildern eine Geschichte vom Leben in Armut. Charlie Chaplin bewunderte diesen Film sehr.

In der Komödie „So’s your old Man“ spielt W.C. Fields einen eigenbrötlerischen Erfinder, der eine unzerbrechliche Windschutzscheibe erfindet und sich obendrein in eine Prinzessin verliebt. Buster Keaton ist in „The Cameraman“ zu sehen. Hier spielt er einen Wochenschaureporter auf der Suche nach Sensation. Der einzige Dokumentarfilm der Stummfilmtage ist „Grass: A Nation’s Battle for Life“. Er zeigt in spektakulären Bildern die jährliche Wanderung des Bakhtiari-Volks mit seinen Viehherden über die schneebedeckten Berge im Iran.

Den Abschluss der Stummfilmtage am Sonntag zeigt das Filmmuseum München in seinem Kino Hotel Imperial“ von dem schwedischen Regisseur Mauritz Stiller. Ein Zimmermädchen versteckt hier in einem von Russen besetzten Hotel während des Ersten Weltkriegs einen österreichischen Offizier.

Wie bereits in der Vergangenheit werden alle Filme mit neu ausgearbeiteten Begleitmusiken live im Kino vorgeführt. Es spielen Joachim Bärenz und Christian Roderburg aus Essen, Günter A. Buchwald aus Freibrug und Stephen Home aus London. Die neu rekonstruierte Fassung von Fritz Langs Klassiker „Metropolis“ wird von Sabrina Zimmermann und Mark Pogolski begleitet.

Weitere Informationen zu den Internationalen Stummfilmtagen erhalten Sie hier.

filmmuseum münchen
St.-Jakobs-Platz 1
80331 München

Eintritt 6 Euro, ermäßigt 5 Euro.
Karten können vorbestellt werden unter Telefon 2 33-9 64 50.

02.09.2010
Metropolis (1926), 19h

03.09.2010
The Vagabond Queen (1929), 18:30h
Haijiao Shiren – Ein Dichter vom Meer (1927), 21h / The Salvation Hunters (1925)

04.09.2010
So’s your old Man (1926), 18:30h
Die Filmprimadonna (1913), 21h / The Cameraman (1928)

05.09.2010
Grass – Das Volk der schwarzen Zelte, 18:30h
The Origin of Beethoven’s Moonlightsonata (1909), 21h / Hotel Imperial (1927)

1 comment on “Internationale Stummfilmtage in München

  1. Pingback: Changing Views - 100 Jahre Meisterwerke muhammedanischer Kunst | Münchener Rundschau

Comments are closed.