Indische Restaurants in Köln

      Kommentare deaktiviert für Indische Restaurants in Köln

In Köln geht man gerne beim Inder essen: Ob scharfes Curry oder Madras, lässt man sich die exotischen indischen Spezialitäten schmecken. Die Restaurants sind preiswert und das Ambiente lässt den Gast in eine andere Welt abtauchen. Bollywood-Musik, Buddha-Figuren und Bilder von hinduistischen Gottheiten ergänzen die indische Erlebnisgastronomie.

Wer in Köln außer Kölsch und rheinischen Spezialitäten mal etwas anderes ausprobieren will, braucht die richtigen Adressen in der Millionenstadt. Wir empfehlen indische und pakistanische Gaststätten in ganz Köln. 

Die besten Inder in Köln

Wir haben eine kleine Auswahl der indischen Perlen in der kulinarischen Welt Kölns zusammengetragen. Das Kamasutra in der Weyerstraße 114 könnte Ihr Lieblings-Inder werden, denn die Speisen sind üppig und fein abgeschmeckt. Der Service ist flink und freundlich und die Karte besticht durch abwechslungsreiche Angebote mit viel vegetarischen Gerichten.

Das Kaschmir in der Lindenstraße 67 ist eigentlich immer voll. Wer bei einem Lieferservice in Köln bestellen will, ist hier besser beraten, als ohne Reservierung lange auf einen Tisch zu warten. Die nordindischen Gerichte aus dem Tontopf kommen schnell und sind sehr zu empfehlen.

Indische Spezialitäten-Restaurants in Köln

Das Taj Mahal, An St. Agatha 27, hat eine lange Tradition und ist bereits fast zu einer der Berühmtheiten Kölns geworden. Mit gutem Recht kehren hier Touristen und Einheimische gerne ein. Auf der Karte stehen zusätzlich interessante Bengalische Gerichte mit viel Salz- und Süßwasserfisch.

Im Clay Oven in der Luxemburger Straße 79 gibt es viele indische Spezialitäten aus dem traditionellen Lehmofen. Die brutzelnden Fleischgerichte lassen über die spärliche Inneneinrichtung hinweg sehen. Wer nach einem Spaziergang im Stadtgarten Hunger auf Indisch hat, kann im Royal Punjab in der Venloer Straße 4 einkehren. Zwar ist der Service sehr gemächlich, aber das leckere und besonders preiswerte Essen kommt schnell auf den Tisch.

In Köln indisch essen

In der Kölner City gibt es gleich zweimal das Mumbai Palace. Die Restaurants sind zwar unabhängig voneinander, aber beide empfehlenswert. Leider kommt in beiden nicht so richtig das Palastgefühl auf, aber was will man bei den günstigen Preisen auch erwarten.

Das Jaipur in der Marzellenstraße 50 überzeugt dagegen schon auf den ersten Blick. So liebevoll ist hier indischer Kitsch zusammengetragen, dass man sich fast wie in einem Bollywoodfilm fühlt. Das Essen ist aber nicht nur schön anzusehen, sondern schmeckt auch richtig gut.

Werbung